Release-Notes-3.0.0

Aus Elexis-Wiki
Version vom 23. Januar 2017, 21:22 Uhr von Ngiger (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Release notes for Elexis 3.0.0

Elexis 3.0.0 was release on August 3, 2014. Known problems are listed at the [here]. It can be run in parallel with clients running under 2.1.7 see Running elexis 3.0 and 2.17 in parallel

Elexis 3.0.0 can be easily updated via the menu "Help..Check for updates". Therefore we will not publish any 3.0.x releases. Internally minor releases are tagged and sometimes the release manager finds some spare, unpaid time to update them for the OpenSource variant in the wiki. See

We would like to express our gratitude to the Medelexis AG which sponsored most of the work on this release 3.0. They also offered us a powerful machine to run srv.elexis.info where we host the Opensource continues interation our Jenkins and where we will soon host a better wiki for Elexis.

Wichtige Hinweise

  • Das erstmalige Laden der LOINC-Code kann mehrere Minuten dauern. Es wird deshalb empfohlen, nach der Erstinstallation von Elexis 3.0 als erste die Ansicht "Codes/Codes" zu öffnen und warten bis der Erstimport durchgelaufen ist.

User visible changes (in German/Auf Deutsch)

Eine Übersicht der verfügbaren Features wurde von Franz Marty unter http://wiki.elexis.info/Matrix_3.0 erstellt.

Vereinfachte Installation

Voraussetzungen:

  • Java-7 muss installiert sein
  • Zip-Datei für Betriebsystem/OS-Variante (32/64-bit) von SourceForge oder elexis.info runterladen und entpacken
  • Produktive Datenbank sichern
  • Um die alte Konfiguration für Elexis 2.1.7 nicht zu überschreiben wird empfohlen, eine kleine Batch-Datei zu erstellen, welche Elexis 3.0.0 mit folgenden Parametern startet. /pfad/zu/Elexis3 --use-config 3.0.0 -clean -console -consoleLog -debug Die Startoptionen sind Startoptionen genauer beschrieben.

Artikelstamm

Der Artikelstamm setzt sich zusammen aus SL-Listenprodukten, Pharmalistenprodukten und MiGeL und ersetzt die bisherigen Reiter Medicals, Medikamente und MiGeL.

Neuerungen:

  • Preise können manuell festgelegt werden, sofern diese nicht mitgeliefert werden, entweder als Fixbetrag oder als Marge.
  • Ist ein Artikel an Lager, wird der Lagerbestand direkt im Stamm angezeigt.
  • Bedeutung der Symbole im Artikelstamm:
  • N Non-Pharma Produkt (MiGeL)
  • P Pharmaprodukt aus der Pharma-Liste
  • SL Produkt aus der Spezialitätenliste
  •  ! Ausrufezeichen: Dem Produkt ist kein Preis hinterlegt – kann manuell festgelegt werden über

Perspektive „Artikel“

  • G Markierung mit „G“: Produkt ist als Generika ausgewiesen
  • O Markierung mit „O“: Artikel ist ein Originalpräparat

Folgende Funktionstasten sind verfügbar: Bedeutung der Funktionsbuttons:

  • Automatische Suche: Sucht fortlaufend bei der Eingabe der Zeichen
  • Manuelle Suche starten, wenn automatische Suche ausgeschaltet
  • Filter für ATC-basierte Suche ein- oder ausschalten
  • Filter für Lagerartikel: zeigt nur lagernde Artikel an
  • Filter: zeigt nur Generika-Produkte an
  • Filter Black Box items: zeigt Produkte an, die ausser Handel sind

Interaktionsprüfung direkt aus der Fixmedikation und Fachinformationen:

Neu kann die Fixmedikation direkt aus der View an den Interaktionsservice von epha.ch gesendet werden. Das Resultat der Interaktionsprüfung wird in einem separaten Webbrowser angezeigt. Zudem kann das markierte Medikament mit Klick auf den Button „swissmedic“ direkt in der Datenbank von Swissmedic aufgerufen werden:

Medelexis-Abonnenten profitieren von eine propritären Service für die automatische Aktualisierung der Daten.

Opensource-Anwender müssen die monatlich aktualisierten Dateien

  1. manuell von http://artikelstamm.elexis.info/<monat><jahr>, z.B. http://artikelstamm.elexis.info/072014/ die gewünschte Variante (_N_ steht für NonPharma- und Pharma, _P_ nur Pharma-Artikel)herunterladen
  2. Zum importieren in der Perspektive Artikelstamm den Reiter Artikel anwählen und rechts im Menu des Reiters (kleines Dreieck) auf "Import..." klicken. Dann heruntergeladene Datei anwählen und OK drücken.

Neues Laborblatt (Von Roche gespendet)

Proprietär: Exklusiv für Medelexis Kunden

Darstellung und Druckausgabe komplett überarbeitet worden.

Die Ausgabe auf Papier kann gewählt werden: es werden nur ausgewählte Spalten und Zeilen ausgegeben. Die Zuordnung von Werten verschiedener Geräte kann zusammengeführt werden. Insgesamt bietet das neue Plugin viel mehr als das alte. Die Konfiguration am Anfang wird aber komplexer.

  • Aber*: Laborwerte können neu nur noch mit einer Verordnung eingetragen werden.

Grund: Das neue Laborblatt kann nach Mandanten unterscheiden. Verordnete Analysen werden nur noch an den verordnenden Mandanten und den Stamm-Arzt zurückgemeldet. Diese Funktion wurde besonders von Gruppenpraxen gewünscht, um die Informationsflut des bisherigen "Labor Neu" einzudämmen.

Die Werte gehen neu über die INBOX. Diese zeigt alle eingegangenen Werte an.

Weitere Anpassungen

  • P2-Update Seite (Für OpenSource), für Medelexis Update in separatem Plugin
  • Omnivore-Plus/Omnivore zusammengeführt
    • Drag/Drop of attachments from Mail-Client like thunderbird should work
    • Supports categories
    • Allows switching between flat (no categories) and nested (via categories) mode.
  • neu als Open-Source Plugin erhältlich
    • Mediport (Gesponsort von MedShare GmbH)
    • KG-Iatrix (Gesponsort von Dr. Peter Schönbucher)
    • Iatrix-Messwerte (Gesponsort von Dr. Peter Schönbucher)
    • Iatrix Bestellungen zur Rose (Gesponsort von Dr. Peter Schönbucher)
  • Korrekturen bei den Abrechnungen (Tarmed)
  • Konsultations-Ansicht verbessert, z.B. mit Freitextfeld für Diagnose
  • Makros können neu auch Diagnosen erstellen
  • Harald Marlovish erweiterte Konsultationen um Befunde und portierte verschieden Module auf Elexis 3.0
  • Für alle OpenSource plugins greift die Medelexis auf die gleichen P2-Repositories zu wie die OpenSource Elexis3-Applikation
  • Weblinks In den Einstellungen können Weblinks definiert werden, die dann über die rechte Maustaste im Konsutlationsfenster aufgerufen werden können.
  • BlueEvidence Services (Proprietär, nur für Medelexis-Kunden). Damit können die Patientenstämme in Elexis automatisch mit dem Adressstamm von BlueCare abgeglichen werden.

Under the hood for developers

new features

  • We moved from using Mercurial on sourceforge to github where we created various repositories under https://github.com/elexis
  • We tried to move all external jars to a separate repository https://github.com/elexis/elexis.3rdparty.libraries. There are still some few jars inside the base/core repositories.
  • Jubula GUI-Tests ported to 3.0
  • For porting Elexis plugins from 2.1.7 to 3.0 look at this wiki page
  • One overview of the changes can be found here
  • If you want to have really separate test environment look at the start options
  • A simple way to bootstrap a developer environment can be found via the bootstrap-elexis-3 project
  • The project org.elexis_derivate shows how to create a derivate of an Elexis application.

Open issues

  • Adding inforstructure to pull/push between mediawiki content on wiki.elexis.info and our source repositories
  • Adding a JRE to our installations. This would avoid confusion between 32/64-bit Java on Windows and incompatible Java-versions on MacOSX
  • Some GUI-tests (Jubula) still fail.

Known problems

  • Linux: Opening embedded web sites like Kompendium may crash Elexis. Probably related to http://www.eclipse.org/swt/faq.php#browserspecifydefault. Reported by Zeno Davatz on June 13, 2014. Niklaus did see the problem after upgrading on Debian from wheezy to jessie. With the command apt-get install libwebkitgtk-1.0-0=1.8.1-3.4 libjavascriptcoregtk-1.0-0=1.8.1-3.4 he got back a working Elexis
  • Serial communication: Communication with laboratory equipement using a serial device is not tested under Linux and does not work if you use a 64-bit version of Java under Windows.