Deutsches Handbuch 3.1

Aus Elexis-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Diese Seite soll der Praxis als Nachschlagewerk zu diversen Funktionen des Elexis dienen und ist eine Erweiterung von dem Handbuch (Deutsches Handbuch). Das Handbuch ist teilweise veraltet, kann aber dennoch für gewisse Funktionen noch benutzt werden. Diese Seite hier beinhaltet vor allem Erneuerungen und ist nicht als Ersatz des Handbuches gedacht.

Installationsanleitung

Unter Installationsanleitung Elexis finden Sie eine Anleitung wie Sie das Elexis herunterladen und installieren können.

Das Installieren einer Demoversion erfordert zusätzliche Schritte, deshalb wird die Anleitung hier separat aufgeführt: Installationsanleitung Elexis Demoversion.


Perspektiven und Views

Begrifflichkeiten: In Elexis nennen wir die gesamte Bildschirmanzeige eine Perspektive. Die einzelnen sich darauf befindlichen Fenster, heissen Views. Die Perspektiven können sich je Anwender und Aufgabenbereich unterscheiden. Jeder Anwender kann sich seine eigene Bildschirmanzeige (also Perspektive) zusammenstellen und diese abspeichern.


Views:

Views.png


Perspektive:

Perspektive.png

Menüleiste

Das Folgende beschreibt die Basis-Menüpunkte.


  • Datei - Anwender abmelden
Es öffnet sich das Anmeldefenster wo Benutzername und Passwort eingegeben werden kann.
  • Datei - Mandant wechseln...
Der Mandant kann im nachfolgenden Feld ausgewählt und somit geändert werden. Der Anwender bleibt derselbe, aber arbeitet für einen anderen Mandanten. Als Beispiel werden AUF dann auf den neuen Mandanten ausgestellt.
  • Datei - Verbindung
Die Verbindung zur Datenbank herstellen bzw. Ändern. Dies wird eigentlich nur beim Einrichten des Programms benötigt und kann dort nachgelesen werden.
  • Datei - Einstellungen
In den Eistellungen können dieverse Sachen eingestellt und definiert werden.
  • Datei - Datenimport
Hier können Fremddaten verschiedener Art importiert werden (Kontaktdaten, Daten anderer Praxisprogramm etc.). Die hier zur Verfügung stehenden Optionen hängen ganz von den installierten Import-Plugins ab.
  • Datei - Referenzdaten aktualisieren
Hiermit kann der Artikelstamm aktualisiert werden. (Weitere Infos dazu finden Sie unter Artikelstamm: https://wiki.elexis.info/At.medevit.ch.artikelstamm).
  • Datei - Beenden
Damit wird das Elexis geschlossen.


  • Das Menü Bearbeiten ist ähnlich wie bei anderen Programmen für die Bedienung der Zwischenablage vorgesehen.
  • Das Menü Fenster wird im nächsten Eintrag erklärt, unter Funktionen Perspektive.


  • Hilfe - Medelexis Support
Haben Sie ein Problem und ihr Supporter braucht Zugriff auf den Rechner, können Sie über Medelexis Support einen TeamViewer öffnen.
  • Hilfe - Weblogin
Über diesen Punkt gelangen Sie zum Web Frontend, wo Sie Ihre Lizenzdaten anschauen können.
  • Hile - Lizenz anzeigen
In dieser Übersicht sehen Sie alle installierten Plugins.
  • Hilfe - Key Assistent
Es öffnet sich ein kleines Fenster in dem alle Tastenkombinationen ersichtlich sind. Dieses Fenster kann auch mit Ctrl + Shift + L geöffnet werden (ab Elexisvesion 3.1).
  • Hilfe - Quality Feedback
Haben Sie einen Fehler, der in Elexis aufgetreten ist, zB. eine Fehlermeldung, können Sie mit diesem Menüpunkt bei uns ein Ticket eröffnen. Mit diesem Feedback werden auch gleich die Elexis-Logdateien mitgeschickt, in denen unsere Entwickler das Problem nachvollziehen können.
  • Hilfe - DB Überprüfung
Diesen Punkt benötigen Sie nur auf Anweisung der Medelexis.
  • Hilfe - Über Elexis
In diesem Fenster können alle Plugins nachgeschaut werden und ist vor allem für die Supporter wichtig.


  • Den Shredder sollten Sie nicht oder mindestens mit Vorsicht benützen, dadurch wird die gesammte Datenbank anonymisiert und alle Patienten-Daten und -Namen werden überschrieben.

Funktionen Perspektive

(1) Die Perspektiven können über verschiedene Wege geöffnet werden. Die Standardperspektiven sind unterhalb der Menüleiste ersichtlich.

(2) Zusätzlich kann eine Leiste mit den Namen der Perspektiven eingeblendet werden. (Das kann in den Einstellungen unter Anwender - Startleiste eingestellt werden.)

(3) Neben den Perspektiven-Icons wird der aktuell angewählte Mandant angezeigt. Rezepte, AUF, ect. werden über diesen Arzt ausgestellt.


Menüleiste.png


Über den Menüpunkt Fenster können die Perspektiven geladen und gespeichert werden.


Fenster.png Fenster Perspektive.png


Im Folgenden sind die einzelnen Funktionen kurz erklärt:

  • Perspektive fixieren
Verhindert, dass in der aktuellen Perspektive vordefinierte Views geschlossen werden können.
  • Speichere Perspektive
Speichert die aktuelle Ansicht in den Standard (Achtung überschreibt bisherige Konfiguration).
  • Save Perspective As…
Speichern als: Hier können Sie Ihrer Perspektive beim Speichern einen eigenen Namen geben, damit keine anderen Perspektiven überschrieben werden.
  • Reset Perspective
Setzt die Perspective auf die zuletzt gespeicherte Einstellung zurück. Falls Sie sich auf Ihrer Perspektive also einmal nicht mehr zurechtfinden sollten, weil zu viele Fenster geöffnet sind, stellt diese Funktion die zuletzt gespeicherte Version Ihrer Perspektive wieder her.
  • Speichern als Start-Perspektive
Speichert die aktuelle Perspektive unter dem momentan angemeldeten Benutzer als Startperspektive ab. D.h. beim Neustart von Elexis wird mit dem entsprechenden Benutzer die eigene Perspektive geladen.
  • Patientenübersicht
Ruft die entsprechende Perspektive auf (diese Auswahl ändert, je nach Perspektive, die Sie gerade angewählt haben).
  • Other…
Mit dieser Option erhalten Sie ein Fenster, in dem alle zur Verfügung stehenden Perspektiven aufgelistet sind (Bild).

Other Perspektiven.png


In den Einstellungen unter Anwender können Sie die Perspektive unter einem bestimmten Namen speichern, dann können Sie sie auch von einer anderen Arbeitsstation aus, unter diesem Name einlesen.

Funktionen Views

Als Views werden die einzelnen Fenster bezeichnet. Diese können auf dem ganzen Bildschirm (also der Perspektive) dorthin verschoben werden, wo Sie die View gerne hätten. Wählen Sie dazu die View an und halten Sie die linke Maustaste gedrückt und verschieben Sie die View an die gewünschte Stelle. Elexis zeigt jeweils mit einem grauen Rahmen an, wo die View beim Loslassen der Maustaste platziert wird.

Die Views können auch in der Breite und Höhe verändert werden, indem Sie an den Rändern ziehen.

Views.png View verschieben.png

Mit einem Doppelklick auf den Reiter einer View bzw. eines Fensters können sie dieses vergrössern. Erneuter Doppelklick führt wieder zur Ausgangslage.


Über das "X" auf jeder einzelnen View ist es möglich diese zu schliessen.

Geöffnet werden Sie entweder über das Menü Fenster => Ansicht => Other, über das "View öffnen Icon" View-öffnen Icon.png oder ab der Version 3.1 mit der Tastenkombination Ctrl + N.

Show View.png

In dem Fenster kann über Eintippen der View-Bezeichnung (1) nach dieser gesucht werden oder es kann durch den Baum gescrollt werden (2).


Falls Sie sich verklickt haben und nicht mehr wissen, wie sie zurückkommen, verwenden Sie bitte das ‚Home‘-Icon Home-Icon.png und/oder den Reset-Knopf Reset-Knopf.png oben links.

Übersicht Views

Übersicht der wichtigsten Views mit Kurzbeschrieb:


Patientenübersicht

AUF = Arbeitsunfähigkeitszeugnisse

Fälle und Fall = Krankenkassen Eingaben

Kompendium online = Kompendium

Konsultation = Eingabe für z.B. Heutige Konsultation

Konsultationen = Übersicht von allen Konsultationen

Medikationsliste = Fix-Medikamente und History des Patienten

Patienten = Pat suchen

Pat Detail = Angaben zum Patienten eingeben

Parallelanzeige = Grafische Agenda mit Spalten


Briefe

Briefauswahl = Brief erstellen

Eingangsfach = Dokumente welche vom z.B. Scanner abgelegt werden müssen

Omnivore = Dokumente welche unter einem Pat abgelegt sind


Labor

Labor (Roche) = Laborverordnungen und Laboreingaben

Labor neu/Inbox = Laborwerte welche die Ärzte noch anschauen müssen


Adressen

Kontakte = Alle Kontakte (Ärzte usw.)

Details zum Kontakt = Details von allen Kontakten


Bestellungen

Artikelauswahl = unter Artikelstamm sind alle Medikamente drin und unter Eigenartikel kann man Eigene eingeben

Bestellung = kann man das ganze Bestellwesen abwickeln

Lager = Hier wird das ganze Lagersortiment angezeigt


Abrechnungen

ESR = Zahlungsdatei in das Elexis importieren

Kons. nach Datum = Positionen suchen

Konsultationen zum verrechnen= Rechnungen kontrollieren und die Vorgeschlagenen Rechnungen können in die Rechnungsliste übermittelt werden

Rechnungsdetail = Rechnung in der Rechnungsübersicht anwählen und in dieser View genauer einsehen

Rechnungsliste = Rechnungen suchen, stornieren oder ausdrucken

Rechnungsübersicht = alle Rechnungen einsehen

Agenda

Agenda Einstellungen

Innerhalb der Agenda können beliebig viele Bereiche definiert werden. Obwohl diese Bereiche sehr flexibel und anpassbar sind, sollten sie nach einer bewährten Einführungsphase nicht mehr ständig geändert werden. In der Regel werden Ihre Bedürfnisse vorgängig abgeklärt und sind dann bereits in der vorkonfigurierten Datenbank beinhaltet.

Einstellungen Agenda

Über das Menü "Einstellungen" in der Rubrik " Agenda" werden die einzelnen Bereiche definiert. Dabei handelt es sich um die Anzahl und Bezeichnung der parallel geführten Agenden, dies können beispielsweise eigene Agenden für jeden Arzt einer Gemeinschaftspraxis oder auch für bestimmte Ressourcen sein (z.B. Arzt, EKG, Labor, Ergometrie, etc.).

Einstellungen Agenda.png

In Elexis werden Einträge nach Termintypen unterschieden. Dies können beispielsweise „Erstkonsultation“, „Besuch“, „Ferien“, „Fortbildung“ usw. sein. Die ersten beiden Einträge „frei“ und „gesperrt“ müssen mit dieser Bedeutung in gleicher Reihenfolge angegeben werden, dürfen aber auch anders genannt werden (z.B. „leer“ und „reserviert“). Die weiteren Zeilen können beliebig mit eigenen Benennungen ergänzt werden.


Ein einzelner Termin durchläuft unter Umständen unterschiedliche Stati. Im untersten Feld können beliebig viele Terminstati definiert werden, wobei ebenfalls wichtig ist, dass die ersten beiden Einträge von ihrer Bedeutung her vorgegeben sind (jedoch auch anders benannt werden können).


Falls Sie einen Label-Printer für den Druck von Terminkarten einsetzen, wählen Sie in der Unterrubrik "Druck" die entsprechende Systemvorlage.

Agenda Druck.png


Über die "Tageseinteilung" wird eingestellt, welche Zeiträume für jeden Wochentag standardmässig für die einzelnen Agendabereiche nicht planbar sind, was nachträglich separat pro Tag wieder geändert werden kann. Diese Zeiträume werden später mit dem Termintyp „gesperrt“ bezeichnet.

Agenda Tageseinteilung.png


Über die "Zeitvorgaben" sehen Sie für jeden Bereich und jeden Termintyp eine Zeitangabe in Minuten. Durch Anklicken eines Feldes lassen sich die Eingaben überschreiben. Diese Zeit wird die Agenda jeweils standardmässig für die entsprechenden Termintypen vorgeben. Sie können diese dann auch manuell anpassen. Wenn Sie an einer Stelle 0 eingeben, dann wird dieser Termintyp beim entsprechenden Bereich gar nicht angeboten. Die oberste Zeile ist die Standarddauer, die immer dann angewendet wird, wenn keine spezifische Dauer gefunden werden kann.

Agenda Zeitvorgaben.png

Einstellungen Anwender

Die Darstellung der Agenda, insbesondere die Farben- und Icon-Wahl ist anwenderspezifisch und lässt sich für jeden Anwender unterschiedlich definieren. In der Rubrik „Agenda“ wählen Sie unter "Agenda-Ansicht" ob in der ersten Zeile eines Termineintrages in der kompakten Agenda der Grund angezeigt werden soll. Und ob die Spaltenbreite in der AgendaGross gespeichert werden sollen.

Agenda-Ansicht.png


Die Farbeinstellungen für die Agenda werden im Bereich "Agenda-Farben" vorgenommen.

Datei:Agenda-Farben.png


Durch einen Doppelklick auf einen Termintypen oder einen Terminstatus, öffnet sich das Fenster mit der Farbpalette. Sie können eine bereits vorhandene Grundfarbe wählen oder auch eigene Farben definieren. Legen Sie für den Termintyp „gesperrt“ eine dunkle Farbe fest, somit wird die Schrift in der jeweiligen Agenda-Ansicht umgekehrt angezeigt.

Agenda-Farbpalette.png


In den Einstellungen "Agenda-Icons" können für die View Agenda, Icons zu den betreffenden Termingründen hinzugefügt werden, die dann in der View angezeigt werden.

Agenda-Icons.png

Agenda Views

Elexis besitzt 5 Views, welche mit der Agenda zusammenhängen. Wie bereits beschrieben,können Sie sich die einzelnen Views anzeigen.


Agenda – meist für Ärzte (nur ein Bereich wird angezeigt)

Agenda gross – tabellarische Übersicht über einen Bereich

Parallelanzeige – grafische Übersicht aller Bereiche an einem Tag

Wochenanzeige – grafische Übersicht eines Bereiches über eine Woche

Termine – zukünftige und vergangene Termine des aktuell gewählten Patienten


WICHTIG: In Elexis ist immer ein Patient angewählt. Alle Views aktualisieren sich auf diesen Patienten. Bei der Terminvergabe bedeutet das, dass Sie den Termin im Regelfall für den aktuell gewählten Patienten vergeben.


View Agenda

Diese View ist für Ärzte gedacht. Sie ist klein und lässt sich problemlos in einer Perspektive unterbringen.

View Agenda.png


Standardmässig wird Ihnen der aktuelle Tag der Agenda angezeigt. Über die Datums-Schaltfläche öffnet sich ein Kalender-Fenster, in welchem Sie den anzuzeigenden Tag wählen können. Mit den Schaltflächen "<" und ">" wechseln Sie in der Ansicht tageweise vor, bzw. zurück.

View Agenda Datum.png


Über die Schaltfläche Heutiger-Tag-Icon.png gelangen Sie mit einem Klick sofort zurück zum aktuellen Tag. Um einen Tagesplan der Agenda auszudrucken wählen Sie das Druckersymbol Drucker-Icon.png. Weitere Funktionen stehen im Menü, welches durch das Symbol Dropdown-Icon.png gekennzeichnet ist, zur Verfügung.

Dropdown Agenda View.png


Über den ersten Punkt wählen Sie den anzuzeigenden Bereich (bspw. Arzt, MPA, SP1, SP2, Notfall, o.ä.).

Agenda Dropdown Bereich.png


Im zweiten Punkt definieren Sie für den gewählten Tag, die von der Vorgabe abweichenden Tagesgrenzen.

Agenda Tagesgrenzen.png


Durch wählen des Menüpunktes "Neues Fenster" öffnet sich die View ‚Agenda‘ ein weiteres mal.


Um die Termine eines Bereiches in eine andere Anwendung zu übergeben oder weiter zu verarbeiten, lassen sich diese über den Punkt "Agenda exportieren" an einem frei wählbaren Ort speichern.

Agenda exportieren.png


Auch der umgekehrte Weg, den Import von Terminen, lässt sich bewerkstelligen. Sie können Informationen aus einer iCal-Datei in Elexis übernehmen.

Agenda Termine importieren.png


Um den Tagesplan auszudrucken, steht Ihnen neben der Schnelldruck-Schaltfläche auch der Menüpunkt "Tagesliste drucken" zur Verfügung.


Zu guter letzt lassen sich, über den Menüpunkt "Patienten-Termine drucken" die anstehenden Termine eines einzelnen Patienten als Terminkarte oder Terminübersicht ausdrucken. Die dafür benötigte Systemvorlage heisst "Terminkarte".


Mit diesem Symbol Tagesliste mit Barcode-Icon.png kann eine Tagesliste gedruckt werden mit den zugehörigen Barcodes.

Tagesliste mit Barcode.png


In den Agenden können auch Serientermine erstellt werden. Mit dem Serientermin-Symbol Serientermine-Icon.png können die Einstellungen der Serientermine vorgenommen werden.


Serientermine.png

View Agenda Gross

Falls Sie z.B. beim Empfangsrechner eine Agenda-Ansicht bevorzugen, die mehr Informationen auf einen Blick liefert, verwenden Sie die View ‚Agenda gross‘. Diese View dient zur Terminvergabe und/oder Statusänderung.

View AgendaGross.png


Es sind alle Termine des angewählten Agendabereichs aufgeführt und können schnell gewechselt werden.

AgendaGross Bereiche.png


Zusätzlich ist ein Kalender aufgeführt, über den das Datum schnell gewechselt werden kann. Das Menü bietet Ihnen die gleichen Funktionen wie in der View ‚Agenda‘.

Beachten Sie, wenn Sie beide Views gleichzeitig geöffnet haben, so verhält sich die Anzeige datumsmässig nicht parallel.


View Parallelanzeige

Die View Parallelanzeige bietet bei mehreren Agendabereichen schnellen Überblick über die einzelnen Termine der verschiedenen Bereiche.

View Parallelanzeige.png


Die Angabe, welche Bereiche in der Parallelanzeige zu sehen sind, erfolgt über das Symbol Agenda Bereichauswahl-Icon.png. Treffen Sie im zugehörigen Fenster Ihre Wahl der anzuzeigenden Bereiche.

Parallelanzeige Bereiche.png


Die Wahl des anzuzeigenden Tages erfolgt analog der Möglichkeit in der View ‚Agenda‘ über die einzelnen Schaltflächen rechts oben im Fenster.

View Agenda Datum.png


Zudem können Sie das Raster der Anzeige nach Ihren Bedürfnissen einstellen. Klicken Sie dazu auf die Lupe und wählen Sie den Zoomfaktor.

Parallelanzeige Zoom.png


Das Menü bietet Ihnen die gleichen Funktionen wie in der View ‚Agenda‘.

Beachten Sie, wenn Sie beide Views gleichzeitig geöffnet haben, so verhält sich die Anzeige datumsmässig nicht parallel.

View Wochenanzeige

Diese View zeigt die Wochenübersicht für den aktuellen Mandanten. Daraus sind freie Zeitfenster für die Terminvergabe am schnellsten ersichtlich.

View Wochenanzeige.png


Die Wahl der anzuzeigenden Wochentage erfolgt über die Schaltfläche Agenda Bereichauswahl-Icon.png.

Wochenanzeige Tage.png

View Termine

Diese View zeigt einen kurzen Überblick über die bereits eingetragenen und noch ausstehenden Termine eines Patienten. Hieraus ist schnell ersichtlich, wann der Patient den nächsten Termin hat.

View Termine.png


In der Termin View können auch Serientermine erstellt werden Serientermine-Icon.png.

Mit den Sortierungs-Butoon Termin-Sortierungs-Icon.png kann die Terminliste auf- oder absteigend sortiert werden.

Termine

Termin vergeben

Um einen Termin einzutragen klicken Sie mit Rechts-/ oder Doppelklick auf einen freien Zeitraum und wählen Sie "Neuer Termin".

Termin vergeben.png


Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster:

Termin eintragen.png



1. Legen Sie Datum, Zeit und Dauer des Termines fest. Grundsätzlich werden die Daten vom gewählten freien Bereich übernommen. Nun können Sie, falls nötig, das Datum über den Kalender verändern. Die Startzeit definieren Sie entweder über das Feld, in welches Sie die Uhrzeit eintragen oder indem Sie den grauen Balkenbereich an die gewünschte Stelle verschieben.

Die Dauer des Termines wird primär aus den Einstellungen zum entsprechenden Termintyp übernommen. Sie können jedoch einen Termin auch länger oder kürzer erfassen, indem Sie den Minuten-Wert im entsprechenden Feld verändern. Sie können dazu auch die Pfeil-Schaltflächen verwenden.

Termin Zeiteinstellung.png

Terminzeitraster 15min.png


Tipp: Durch Klicken auf das "Lineal" lässt sich der Zeitraster für die Definition des Startzeitpunktes verändern.

30min: Terminzeitraster 30min.png

15min: Terminzeitraster 15min.png

10min: Terminzeitraster 10min.png

5min: Terminzeitraster 5min.png


2. Falls Sie bereits bei der Erstellung des Termines einen Patienten gewählt haben, wird dieser in den neuen Termin übernommen. Sie können den Termin jedem beliebigen Kontakt zuordnen oder auch bloss einen Freitext erfassen (wenn Sie z.B. den Namen des Patienten nicht genau verstanden haben).


3. Wählen Sie einen Termintyp und Status.

4. Geben Sie einen Grund ein.

Aufgrund der Einstellungen zu Termintyp und-status wird der festgelegte Termin auch entsprechend farblich markiert. Bei Bedarf kann der Termin auch einem anderen Bereich zugeordnet werden.


Über die Schaltfläche "Einsetzten" wird der Termin in der Agenda eingetragen und Sie können bei Bedarf weitere Termine erfassen.

5. Mit einem Klick auf "ok" wird der Termin gespeichert und zusätzlich schliessen Sie das Fenster und kehren zur vorher gewählten View zurück.

Termin ändern/löschen

Um einen Termin zu ändern oder zu löschen, verwenden Sie das Kontextmenü. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Termin und nehmen Sie die gewünschte Änderung vor. Sie können den Termin auch durch Doppelklick öffnen.

Termin Rechtemausmenü.png


Sie können per Mausklick den Status, eine Verkürzung oder Verlängerung beeinflussen. Ebenfalls lässt sich ein Termin mit einem Klick löschen.

Über den Menüpunkt "Termin Ändern" öffnet sich wiederum das Fenster mit den detaillierten Angaben zum gewählten Termin. Hier können Sie alle gewünschten Änderungen ebenfalls vornehmen und mit der Schaltfläche "ok" übernehmen.

Abo Management

In der Abo Mangagement Perspektive gibt es voreingestellt 3 Views.


Account = Lizenzangaben

Rechnugen = Übersicht der Abonnementsrechnungen

Service Abo = Pluginliste

Abomanagement Perspektive.png


View Account

In der View "Account" finden Sie die Angaben zu Ihrer Lizenz und die Unternehmensdaten.

View Rechnungen

Die Abonnementsrechnungen werden elektronisch übermittelt.

In der Rechnungsview können Sie über Doppelklick die Rechnung öffnen und ggf. ausdrucken.

Rechnungsinformationen

In der Beschreibung sehen Sie das Plugin, welches verrechnet wurde inkl. der Angabe, wie lange das Plugin bereits genutzt wird. Befindet sich das Plugin noch in der Testphase (erste 30 Tage), wird das auf der Rechnung entsprechend dargestellt. Die Menge stellt die Anzahl der Elexis-nutzenden Ärzte dar. Gemäss unserem Rabattmodell:

Anzahl Mandanten (Faktor)

Anzahl Rabatt Total
1. Arzt 0 % 100%
2. Arzt 30% 170%
3. Arzt 40% 230%
4. Arzt 40% 270%
5. Arzt 50% 280%
ab 5. Arzt 50% 330%

Sollte die Anzahl der Ärzte nicht stimmen, bitten wir Sie dies im Webfrontend zu ändern und uns kurz zu benachrichtigen.

Überweisungsinformationen

Die Überweisungsinformationen finden Sie am Ender der Rechnung.

View Service Abo

In der Service Abo View finden Sie alle erhältlichen Plugins. Die Plugins sind nach Thema in verschiedenen Ordnern gruppiert.


In der ersten Spalte finden Sie immer den Namen des Plugins. Darauf folgen die Spalten Preis und Lizenz. In der Lizenz-Spalte ist ersichtlich ob das Plugin fix abonniert (grün), noch in der Testphase (gelb + Test bis 02.01.17) oder gekündigt ist (Gekündigt per 01.01.17).


Im unteren Teil des Service Abos finden Sie die Service Infos, dort werden die Plugins kurz beschrieben.

View Service Abo.png

Plugin abonnieren

Um ein neues Plugin hinzuzufügen gehen Sie in das Service Abo und suchen das entsprechende Plugin, über das Suchfenster im oberen Teil der View oder über das Durchschauen der einzelnen Kategorien.


Haben Sie das entsprechende Plugin gefunden, setzten Sie in das Kästchen vor dem Pluginnamen ein Häckchen. Unten Rechts klicken Sie auf "Änderungen übernehmen". Das Plugin wird dann bei einem Neustart installiert.


Mit der Neuinstallation eines Plugins, haben Sie 30 Tage eine gratis Testphase. Während dieser Zeit können Sie das Plugin ausprobieren und testen. Wenn Sie das Plugin innerhalb dieser Zeit nicht mehr wollen, können Sie es deinstallieren ohne Kosten.

Wird das Plugin innerhalb der Testphase nicht gekündigt, wird es am Ende der Testphase automatisch auf "abboniert" umgestellt und ist ab diesem Zeitpunkt kostenpflichtig.

Plugin deinstallieren/künden

Um ein Plugin zu deinstallieren, müssen Sie das Häckchen vor dem Pluginnamen entfernen. Nach der Kündigung eines Plugins können Sie dieses noch bis Ende Jahr weiterverwenden, da Sie ja für das ganze Jahr im Voraus zahlen.

Ein Plugin, das Sie bereits einmal gekündigt haben, können Sie selber nicht wieder installieren. Wird das Plugin wieder benötigt müssen Sie sich an die Medelexis wenden.

Icons

  • Mit dem blauen Pfeil sucht das Elexis nach Aktualisierungen.
  • Die Kugel bezieht die aktuelle Lizenzdatei neu vom Server, Usernamen und Passwort werden dabei abgefragt.


Abrechnung

Über die Noten gelangt man in die Abrechnungsübersicht.

Rechnung öffnen Icon.png


Konsultationen zum Verrechnen

Diese View dient dazu, diejenigen Konsultationen auszuwählen, von welchen eine Rechnung erstellt werden soll. Es werden dabei nur die Konsultationen des aktuellen Mandanten angezeigt (je nach Berechtigung).


Konsultationen zum Verrechnen.png


(1) Links werden alle offenen Behandlungen angezeigt.
(2) Rechts werden die ausgewählten Behandlungen nochmals zur Kontrolle angezeigt, bevor sie als Rechnung erstellt werden.


Die Behandlungen können von der linken Seite hinüber gezogen werden mit Drag&Drop oder auf der rechten Seite (1) im Rechnungs-Vorschlag über ein Kriterien-Menü automatisch ausgewählt werden.

  • Wird der Patientenname in die Auswahl gezogen, werden dadurch alle Konsultationen aller Fälle zur Abrechnung markiert.
  • Ziehen Sie die Fälle in die Liste, werden alle Konsultationen des gewählten Falles zur Abrechung markiert.
  • Wenn nur einzelne Konsultationen herübergezogen werden, werden auch nur diese Konsultationen vorgemerkt.


Sie können nachträglich weitere Elemente zufügen, oder Sie können mit Rechtsklick auf ein Element, dieses entfernen oder Sie können die ganze Auswahl wieder löschen. Zu diesem Zeitpunkt sind noch keinerlei Änderungen der Daten erfolgt.


Wenn Sie die Auswahl fertig erstellt haben, können Sie auf "Rechnungen erstellen" klicken (1), dann werden Rechnungen für alle in der Auswahl befindlichen Elemente erstellt. Dabei werden immer alle Konsultationen, die zu einem Fall gehören, zusammengefasst. Wenn von einem Patienten also mehrere Fälle in der Auswahl sind, werden auch mehrere Rechnungen erstellt.

Rechnung erstellen Icon.png


Automatischer Rechnungsvorschlag

Die Einstellungen für einen automatischen Rechnungsvorschlag lassen sich über den Zauberstab öffnen.


Behandlungen zum Verrechnen automatisch auswählen.png


In nachfolgendem Einstellungsfenster, können verschiedene Kriterie ausgewählt werden.

Rechnung erstellen Automatik.png


  • Fälle vorschlagen, die zum Abrechnen vorgemerk sind:
Wenn Sie diese Checkbox anklicken werden die Konsultationen jener Fälle ausgewählt, bei denen Sie ein Abrechnungsdatum im Fall-Detail spezifiziert hatten.
  • Behandlungsserien vorschlagen, welche angefangen haben vor...:
Damit werden sämtliche unverrechneten Konsultationen eines Falls (bis heute) ausgewählt, sofern mindestens eine der Konsultationen vor dem Stichtag stattgefunden hat.
  • Behandlungsserien vorschlagen, die geendet haben vor...:
Sämtliche unverrechneten Konsultationen eines Falles werden ausgewählt, sofern die letzte Konsultation vor dem Stichtag stattgefunden hat.
  • Behandlungsserien vorschlagen, deren Betrag höher ist als...:
Konsultationen eines Falles, deren Gesamtbetrag höher als der genannte Grenzwert ist, werden ausgewählt.
  • Behandlungsserien des vergangenen Quartals vorschlagen:
Hierbei wird das letzte Kalenderquartal abgerechnet. Es gelten also die Stichtage 31.3., 30.6, 30.9. und 31.12.
  • Konsultationen vorschlagen, von...:
Konsultationen in diesem Zeitraum werden vorgeschlagen.
  • Behandlungsserien vorschlagen, vom Abrechnungssystem...:
Alle Konsultationen des gewählten Abrechnungssystems werden angezeigt.


Alle diese Punkte werden kombiniert. Das heisst es müssen alle gewählten Kriterien zu treffen.

Je nach Auswahl erscheinen die gewünschten Patienten.


Mit den beiden "Pfeilen" wird die Liste aktualisiert.

Aktualisierungs Icon.png


Mit dem "Drucker-Symbol" kann eine Liste mit den Patienten im Rechnungs-Vorschlag gedruckt werden.

Drucker-Icon.png


Mit dem "grünen Minus" kann die gesamte Liste gelöscht werden.

Rechnungs Vorschlag Liste löschen Icon.png


Mit dem "Rechnung erstellen Icon" (1) werden die Rechnungen auf Fehler geprüft und bei Korrektheit in die Rechnungsliste verschoben.

Rechnung erstellen Icon.png


Bei Fehlern erscheint eine Fehlermeldung (2)

Fehlerhafte Falldefinition.png

Rechnungsliste

In dieser View sehen Sie alle erstellten Rechnungen.


Rechnungsstatus

In der Rechnungsliste kann der Status (1) ausgewählt werden.


Rechnungsliste Status.png
  • Alle
Zeigt alle Rechnungen egal welchen Status sie haben.
  • Offen
Unmittelbar nach dem Erstellen.
  • Offen und gedruckt
Die Rechnung wurde mindestens einmal ausgegeben (über den Drucker oder eine andere Exportmethode). Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Zahlungsfrist zu laufen. (Elexis kann allerdings nicht feststellen, ob beispielsweise der Drucker die Rechnung nicht korrekt ausgedruckt hat, oder ob sie nicht abgeschickt wurde. Deshalb liegt in diesem Punkt eine potentielle Fehlerquelle).
  • Teilweise bezahlt
Es ist (mindestens) eine Zahlung eingebucht, welche aber nicht den ganzen Rechnungsbetrag abdeckt.
  • Bezahlt
Der Rechnungsbetrag wurde (in einer oder mehreren Buchungen) vollständig bezahlt.
  • Zuviel bezahlt
Auch das kommt vor.
  • Zahlungserinnerung
Die Zahlungserinnerung wurde erstellt, aber noch nicht ausgedruckt.
  • ZE gedruckt
Die Zahlungserinnerung wurde ausgedruckt.
  • 2. Mahnung, 2. M. gedruckt, 3. Mahnung, 3. M. gedruckt
Wie bei der Zahlungserinnerung.
  • In Betreibung
Genau das.
  • Teilverlust
Ein Teil des Rechnungsbetrages wird abgeschrieben (Im Gegensatz zu Teilweise bezahlt rechnen Sie hier nicht mehr mit einer weiteren Zahlung)
  • Totalverlust
Der Rechnungsbetrag wird komplett abgeschrieben.
  • Storniert
Eine einmal erstellte Rechnung kann nicht mehr gelöscht werden. Das muss so sein, weil sonst die Situation möglich wäre, dass jemand eine nicht mehr existierende Rechnung reklamiert, oder dass Rückfragen zu einer inexistenten Rechnung kämen. Wenn eine Rechnung aus irgendeinem Grund ungültig ist (Fehler, Erlassen des Betrags etc.), dann muss sie stattdessen storniert werden. Stornieren hat in allen praktischen Belangen denselben Effekt wie löschen, ausser, dass die Rechnungsnummer vergeben bleibt und dass die Rechnung später wieder betrachtet werden kann.
  • Fehlerhaft
Wenn ein Rechnungsausgabemodul feststellt, dass eine Rechnung fehlerhaft ist (beispielsweise könnte das TrustX-Modul monieren, dass nicht alle EAN-Nummern angegeben sind), dann erhält die betreffende Rechnung den Status fehlerhaft und kann so korrigiert werden.
  • zu drucken
Diese Einstellung findet alle Rechnungen, die offen, aber noch nicht gedruckt sind (also auch ungedruckte Mahnungen etc.)
  • ausstehend
Zusammenfassung aller "offen und gedruckt", "ZE gedruckt", "2.Mahnung gedruckt", "3. Mahnung gedruckt", "Teilweise bezahlt" und "In Betreibung". Also alle Rechnungen, von denen noch Zahlungen erwartet werden.
  • Mahnstopp
Genau das.
  • abgeschrieben
Abgeschriebene Rechnungen.
  • zurückgewiesen
Hier finden Sie Rechnungen die von z.B. Medidata zurückgewiesen wurden.


  • Die Rechnungsliste kann nach bestimmten Kriterien selektiert werden. Um die Liste mit den geänderten Optionen neu einzulesen, klicken Sie jeweils auf das "Aktualisierungs-Icon" Reset-Knopf.png. Um die Rechnungen mit einem bestimmten Status anzuzeigen, wählen Sie diesen Status in der Combox links oben aus (1).
  • Um nur die Rechnungen eines bestimmten Patienten anzuzeigen, klicken Sie auf die blaue Schrift Patient. Es öffnet sich die bekannte Kontaktauswahl-Dialogbox. Wählen Sie dort einen Patienten aus und klicken Sie ok, oder klicken Sie auf Abbrechen, um wieder alle Patienten anzuzeigen.
  • Unter Abrechnungssytem können Sie die Rechnungen nach dem gewünschten System filtern (2).
  • Um nur eine bestimmte Rechnungsnummer auszuwählen, geben Sie diese Nummer im Feld Rn-Nummer ein und drücken die Eingabetaste oder klicken ‘neu einlesen’.
  • Um Rechnungen mit einem bestimmten Betrag zu suchen (z.B. um eine unklare Zahlung zuzuordnen), geben Sie den Betrag ein und drücken die Eingabetaste.


Rechnungsliste Abrechnungssystem.png


Wenn Sie auf das "Filter-Symbol" Filter-Icon.png klicken, erhalten Sie weitere Darstellungsoptionen.


  • Die Felder Betrag von/bis dienen dazu, Rechnungen mit einem bestimmten Betrag auszufiltern. Sie können auch nur eins der beiden Felder eingeben, damit wird das Andere zur offenen Grenze.
  • Die Felder Rechnungsdatum von und Rechnungsdatum bis dienen dazu, nur Rechnungen auszuwählen, welche zwischen diesen Daten erstellt wurden.
  • Im Unterschied dazu dienen die Felder Statusdatum von/bis dazu, Rechnungen auszufiltern, deren letzte Statusänderung zwischen den genannten Daten lag. Auch hier können Sie jeweils nur eins der beiden Daten eingeben und das Andere offen lassen.


Wenn Sie den Dialog mit OK verlassen, wird die Liste anhand Ihrer Kriterien neu eingelesen. Solange der Filter-Knopf eingerastet ist, sind alle folgenden Einlese-Operationen mit dem Filter UND-Verknüpft. Wenn Sie also beispielsweise Statusdatum bis 30.10.2007 gefiltert haben, und dann das Statusfeld auf "2. Mahnung gedruckt" setzen und neu einlesen, dann werden Ihnen alle Rechnungen angezeigt, welche vor dem 30.10.2007 auf den Status "2. Mahnung gedruckt" gesetzt wurden. Unten sehen Sie jeweils die Zahl der mit diesen Kriterien vorhandenen Rechnungen, sowie die Summen.


Rechnungsliste-Filter.png


Mit dem "Zauberstab-Symbol" Zauberstab-Icon.png können Sie einen automatischen Mahnlauf starten.

Diese wählt Rechnungen anhand der im unten rechts angezeigten Feld aus, erhöht die Mahnstufe, fügt wie gewünscht Gebühren zu und fasst diese Rechnungen als zu drucken zusammen.


Im "Dropdown" Dropdown-Icon.png finden Sie folgende Optionen:

  • Alle expandieren und Alle einklappen
Öffnet bzw. schliesst alle angezeigten Einträge.
  • Liste drucken
Dies druckt eine Liste aller im Moment in der Anzeige markierten Patienten bzw. Rechnungen. Hierzu muss eine System-Druckvorlage namens "Liste" vorhanden sein, die ein Platzhalter [Liste] enthält.


Mit Rechtsklick auf eine Rechnung, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Ausgeben
Die Rechnung einzeln ausgeben (s. unten).
  • Buchung/Zahlung hinzufügen
Hier können Sie manuell Buchungen eingeben, z.B. wenn eine Barzahlung oder Anzahlung erfolgt ist. (Normalerweise erfolgen Buchungen via ESR automatisch).
  • Gebühr zuschlagen
Manuell z.B. Mahngebühr zufügen.
  • Mahnstufe erhöhen
Hierdurch wird die Mahnstufe jeweils um eins erhöht bis max. Dritte Mahnung.
  • Status ändern
Hier kann der Rechnungsstatus manuell geändert werden. Die meisten Statusänderungen erkennt Elexis automatisch. So werden z.B. beim Einlesen einer ESR-Datei von der Bank alle bezahlten Rechnungen automatisch auf bezahlt gesetzt etc. Manche Statusänderungen können aber nur manuell gemacht werden. Zum Beispiel kann Elexis den Unterschied zwischen Teilweise bezahlt und Teilverlust nicht automatisch erkennen, weil dies ja eine bewusste Entscheidung des Gläubigers ist. Dasselbe gilt für In Betreibung und Totalverlust. Von diesen Fällen abgesehen, sollten Sie aber vorsichtig sein mit manuellen Statusänderungen, da hierbei beispielsweise keine Buchungskorrekturen erfolgen.
  • Stornieren
Damit wird die markierte Rechnung storniert. Man hat dabei die Möglichkeit, Behandlungen wieder freizugeben (z.B. wenn die Rechnung fehlerhaft war und neu erstellt werden soll), oder blockiert zu lassen (Wenn diese Behandlungen definitiv nicht verrechnet werden sollen).



Rechnungen ausgeben

Mit dem „ausgewählte Rechnungen ausgeben Icon“(1) werden alle markierten Rechnungen ausgegeben. Es wird nicht die ganze Liste ausgegeben, sondern nur die markierten Rechnungen! Markieren können Sie die Rechnungen mit: Ctrl + A (alle), Ctrl + anklicken (mehrere gewünschte), Shift + anklicken (von markierter bis letzt angeklickte Rechnung).

Rechnung ausgeben Icon.png


Die möglichen Ziele der Rechnungsausgabe hängt von den installierten Abrechnungs-Plugins ab. Es kann zum Beispiel ein Drucker sein, der Tarmed-Rechnungen ausdruckt. Oder Schnittstellen zu Medidata, Ärztekasse, Curabill, ect.


Rechnung Ausgabeziel.png

Konto-View

In dieser View sehen Sie alle Kontobewegungen eines bestimmten Patienten. Rechnungen werden als negative, Zahlungen und Storno als positive Buchungen erfasst, so dass Sie einfach über mehrere Rechnungen und Zahlungen hinweg erkennen können, wo Sie finanziell mit dem betreffenden Klienten stehen.


View-Konto.png


Mit dem "neue Zeile-Symbol" Neue Zeile-Icon.png können Sie eine manuelle Buchung eintragen.

Manuelle Buchung einfügen.png

Konto-Liste

Diese Liste zeigt alle Kontobewegungen insgesamt an.

ESR-View

Diese View wird verwendet für das Einlesen von ESR-Dateien.

ESR-View.png


Ihre Bank wird Ihnen, wenn Sie die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet haben, ESR-Dateien zum Abholen per Internet bereitstellen. Diese ESR-Dateien enthalten die Zahlungseingänge zu Ihren Rechnungen. Elexis kann die ESR-Dateien einlesen und die bezahlten Beträge automatisch den entsprechenden Rechnungen gutschreiben.


Mit dem "Import-Symbol" Import-Icon.png werden die ESR-Dateien eingelesen.

Wenn Sie ESR-Dateien eingelesen haben, sehen Sie in dieser View eine Auflistung. Sie sehen wann die Datei eingelesen wurde, die Rechnungs-Nummer, den Betrag, den Patienten, etc.


Oben rechts können Sie den Zeitraum einstellen, falls Sie eine bestimmte Datei suchen.

Medidata

Für das Verschicken von Rechnungen an Medidata gibt es zwei Plugins:

Um Rechnungen an die Medidata verschicken zu können, muss jede Praxis von Medidata eine Lizenz bekommen.

Die Medidata vergibt für Elexis nur Lizenzen an, von Medelexis anerkannte OC (Operation Center). Eine Liste der Medelexis Supportpartner finden Sie unter https://www.medelexis.ch/index.php?id=121.

Die Medelexis Operation Center sind vertraglich verpflichtet, Support nur an Arztpraxen zu leisten, welche Kunden von Medelexis sind.

Lizenzen für Benutzer der freien Elexis-Variante

Mitte 2016 wurde vereinbart, dass

  • die Medelexis auf Anfrage an Julian Kappis (julian - at - medelexis.ch) der Medidata das Okay gibt, einer Arztpraxis, welche die frei erhältliche Elexis-OpenSource Variante einsetzt, eine Lizenz zu erteilen.
  • Arztpraxen, welche die frei erhältliche Elexis-OpenSource Variante einsetzen, können von Niklaus Giger (niklaus.giger -at- member.fsf.org), welcher für die Medelexis AG als Release-Manager tätig ist, bezahlten Support zu branchenüblichen Tarifen für das Mediport Plugin erhalten.

Installation & Konfiguration des Mediport Communicators

Dies ist eine Arbeit, welche im Normalfalll ein OperationCenter oder der Informatik-Unterstützer macht.

Die manuelle Installation für Windows ist unter Medidata-Plugin oder Mediport-Plugin dokumentiert.

Eine automatische Installation für Linux-Server ist unter [Salt für MPC] dokumentiert.

Curabill

Curabill ist ein Plugin für den elektronischen Austausch von Rechnungen über die Curabill Kommunikationsplattform.

Eine Anleitung für die Installation und Funktionen dieses Plugins finden Sie hier unter At.medevit.elexis.curabill.feature.feature.group.

Adressen

In den Adressen sind sämtliche Kontakte gespeichert. Ein Kontakt ist jede Person oder jede Organisation, welche in irgendeiner Beziehung zu unserer Praxis steht. Das sind beispielsweise Patienten, Kollegen, Spitäler, Versicherungen, Labors, Lieferanten usw.

Es gibt verschiedene Suchfelder um nach bestimmten Kontakten zu suchen: Kürzel, Name oder Adresse.

Adressen Perspektive.png


Mit dem "Drucker-Symbol" Drucker-Icon.png werden die markierten Kontakte in einer Tabelle gedruckt. Dasselbe kann auch über das "Dropdown" Dropdown-Icon.png gemacht werden.

Mit dem "grünen Plus" Grünes Plus.png wird ein neuer Kontakt erstellt.

Neuen Kontakt erstellen

Um einen neuen Kontakt zu erstellen, geben Sie in die Suchfelder den Namen ein. Anschliessend klicken Sie auf das "grüne Plus" Grünes Plus.png und ergänzen die Kontaktdaten.

Wichtig: In der ersten Zeile muss angegeben werden, was erfasst wird: Patient, Anwender, Labor, usw.

Kontakt erfassen.png

Kontakt-Detail

Ist ein Kontakt angewählt, erscheinen im unteren Teil der Perspektive die genauen Angaben, die dort auch verändert werden können.

  • In den Checkboxen der obersten Zeile können Sie den Typ des betreffenden Kontakts festlegen. Beachten Sie, dass ein Kontakt auch mehrere Typen haben kann (Beispielsweise kann jemand Anwender und auch Patient sein). Hingegen kann ein Kontakt natürlich nur entweder eine Organisation oder aber eine Person sein. Achten Sie darauf, dies und bei Personen auch das Geschlecht (m oder w) korrekt zu erfassen, da Textformatvorlagen diese Informationen auswerten, um die korrekten Formulierungen auszuwählen.


  • Das Feld "Kürzel/ID" enthält bei Patienten die Patientennummer und sollte daher nicht geändert werden. Bei anderen Kontakten kann es sinnvoll sein, hier ein Kürzel zum schnellen auffinden einzusetzen. Beispielsweise könnten Krankenkassen mit der Präfix "kk" eingetragen werden. So wäre die Swica Schaffhausen als kkSwicaSH gespeichert.


  • Das Feld "Externe ID" dient dazu eine im Prinzip beliebig grosse Anzahl von extern vergebenen Identifikationen (XID) festzuhalten. Durch Klick auf das blaue "Externe ID" öffnet sich ein Dialog in dem alle eingetragenen XID’s dargestellt werden. Beispiele für XID’s sind etwa EAN, BAG-Nummer, Sozialversicherungsnummer/AHV-Nummer etc.

Adressen extIDs.png


  • In der untersten Zeile steht die Postanschrift des betreffenden Kontakts. Dies ist die Adresse, wie sie beispielsweise im Adressfeld von Briefen oder Rechnungen oder auf Adressetiketten erscheinen soll. Mit Klick auf das blaue Wort Anschrift öffnet sich die Anschrifteingabe-Dialogbox ,wo Sie beliebigen Text eingeben können. (Klick auf den Button Postanschrift erstellt eine Standard-Anschrift aus den vorhandenen Adressangaben)


Mit dem Briefumschlag-Symbol rechts können Sie eine Adressetikette für den betreffenden Kontakt ausdrucken.

Tel.Search

Dieses Plugin bietet die Möglichkeit direkt über Elexis auf einen Telefonbuch Service zuzugreifen und nach Personen und/oder Firmen, Adressen, etc. zu suchen.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier unter: At.medevit.elexis.tel.search.feature.feature.group

Archie Statistiken

In der Archie Perspektive können diverse Statistiken gemacht werden. Je nach Plugin stehen Ihnen mehr oder weniger Statistiken zur Verfügung. Im Abo Managment finden Sie die verschiedenen Plugins unter "Statistik".


In den nachfolgenden Links finden Sie zwei Plugins mit ähnlichen Statistiken zur Erklärung der Archie Perspektive:

Artikel

Alles was eingekauft, gelagert, abgegeben oder rezeptiert werden kann, ist ein Artikel. Artikel sind in Klassen organisiert, beispielsweise Artikelstamm oder MiGeL. Elexis kann jeden Artikel, den es kennt, als Lagerartikel aufnehmen. Als Lagerartikel zählen die Medikamente, die in den Eigenschaften einen Min., Max. und aktuellen Lagerbestand notiert haben.

Artikelstamm

Der Artikelstamm erlaubt es auf einfache Art, anhand der in der Schweiz öffentlich zugänglichen Daten für Medikamente, alle zugelassenen Medikamente, MiGel und einige andere Produkte in Elexis einzubinden und verrechnen zu können.

Genaueres finden Sie hier: https://wiki.elexis.info/At.medevit.ch.artikelstamm

Eigenartikel

Elexisversion 3.1

Eigenartikel sind Artikel die Sie selber erstellen können, z.B Gehstöcke.

Neue Eigenartikel können Sie in der "Artikel-Perspektive" erstellen.

Reiter Eigenartikel.png


Geben Sie dafür im Reiter "Eigenartikel" einen (frei wählbaren, aber eindeutigen) Namen für diesen Artikel ein und klicken Sie anschliessend auf "Neu erstellen" am unteren Rand der Liste. Auf der rechten Seite können Sie noch die Preise, die Lagerhaltung und den Liferanten eingeben.

Elexisversion 3.2

Ab Elexisversion 3.2 sieht die Erfassung der Eigenartikel etwas anders aus.

Reiter Eigenartikel 3.2.png


In der Artikel Perspektive im Reiter "Eigenartikel" können mit dem "grünen Plus" Grünes Plus.png die Artikel erfasst werden. Im Feld Namen können Sie einen Namen eingeben. Neu kann der Produkt-Typ definiert werden. Zudem kann ein ATC Code hinterlegt werden. Im mittleren Teil können Sie wieder die Angaben zum Produkt ausfüllen. Im unteren Teil können Sie den Artikel einem Lager zuweisen (ab 3.2 sind Mehrfachlager möglich), Standardmässig ist das Standardlager ausgewählt.

Elexisversion 3.4

Mit Version 3.4 wurden die Eigenartikel konzeptionell aufgetrennt. Es gibt nun, analog zum Artikelstamm, Artikel sowie Produkte. Was ist der Unterschied?

Produkt Ein Produkt ist die Definition eines Artikels. Bspw. Dafalgan 200 mg. Ein Produkt kann in der Medikations-Historie bzw. der Fixmedikation verwendet werden. Man kann als Produkt beispielsweise auch einen ausländischen Artikel erfassen (siehe weitere Ausführung in Artikel).

Artikel Ein Artikel ist eine real erhältliche Einheit eines Produktes mit einer Packungsgröße, einer Anzahl Einheiten etc. Zum Beispiel sind die Packungen Dafalgan 200mg 50Stk. Tabletten oder Dafalgan 200mg 25Stk. Tabletten Artikel. Artikel als solche sind für einen Schweizer Patienten in einer Apotheke oder über den Arzt erhältlich. Für ein Produkt können also mehrere Artikel existieren. Ein einfaches Beispiel sind hierbei Packungen mit gleichem Inhalt, aber unterschiedlicher beinhalteter Stückzahl. Ein Artikel kann ohne ein zugehöriges definitiertes Produkt nicht existieren. Für das o.a. Beispiel mit dem ausländischen Artikel wäre kein Artikel im System anzulegen, da dieses zwar als Produkt referenziert, aber nicht als Artikel verschrieben werden kann (diese konkrete Packung ist ja in der Schweiz nicht erhältlich).

Bearbeiten von Eigenartikeln

Eigenartikel können in der Ansicht Artikel/Eigenartikel angelegt,bearbeitet sowie gelöscht werden.

Bitte beachten Sie, dass dieses Anlegen nun aus zwei Stufen besteht. Um einen Artikel zu erzeugen muss zuerst ein Produkt angelegt werden, welches diesen Artikel definiert.

Auf dieser Ansicht gibt es zwei grundsätzliche Modi die Eigenartikel darzustellen. Entweder nur die Artikel oder die Artikel und Produkte. Nur die Artikel anzuzeigen macht bspw. bei der Verrechnung Sinn, da ausschliesslich Artikel verrechnet werden können. Zudem können auch bei der Fixmedikation Artikel (wie bisher) verwendet werden. Es ist also nicht zwingend notwendig im laufenden Betrieb Produkte zu berücksichtigen, für die Bearbeitung der Eigenartikel sind diese jedoch notwendig.

EigenartikelKonfiguration.png

ACHTUNG Wenn Sie auf die Ansicht "Nur Artikel" wechseln, werden alle Einträge, welche nur aus einem Produkt bestehen NICHT angezeigt. Ebenso ist es in dieser Ansicht nicht möglich die Produkte bzw. Artikel zu bearbeiten.

Wie erzeuge ich einen gültigen verrechenbaren Eigenartikel?

  • Erzeugen Sie ein Produkt (grüner Plus-Knopf)
    • Benennen Sie dieses Produkt. Bspw. Omas-Hühnersuppe
    • Definieren Sie den Produkt-Typ; in diesem Fall Magistralrezeptur
    • Setzen Sie, falls vorhanden, einen ATC Code
  • Erzeugen Sie einen Artikel zu diesem Produkt (grüner Knopf - Artikel hinzufügen)
    • Setzen Sie einen Verkaufspreis bspw. 1000
    • Füllen Sie ggf. die anderen zugehörigen Felder ebenfalls aus bspw. Messgrößeneinheit Teller sowie Stück pro Packung 1

Sie können nun den Artikel Omas-Hühnersuppe 1 Teller als Eigenartikel verrechnen, oder als Medikation verschreiben. Zudem können sie das Produkt Omas-Hühnersuppe als Medikation verschreiben.

Verrechnen von Eigenartikeln

Das Verrechnen von Eigenartikeln läuft wie gewohnt (ist also über Drag-and-Drop oder Doppelklick möglich), wenn als View-Option die "Nur Artikel" Sicht gewählt wurde. Wird die Produkt-inkludierende Sicht gewählt muss berücksichtigt werden, dass Produkte keinen Preis haben, und dadurch NICHT in die Verrechnung gezogen werden können.

EigenartikelArtikelVerrechnen.png

Verschreiben von Eigenartikeln

Die Verschreibung von Eigenartikeln ist an sich unverändert. Es ist sowohl möglich Produkte als auch Artikel zu verschreiben.

MiGel

Die Mittel- und Gegenständeliste (MiGeL) regelt die Mittel und Gegenstände, die von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) übernommen werden; dabei handelt es sich um Mittel und Gegenstände, die von den Versicherten selbst oder einer nichtberuflich an der Untersuchung oder Behandlung mitwirkenden Person angewendet werden.

Die Medelexis konvertier von Zeit zu Zeit die Excel Migel-Daten in das von Elexis beherrschte CSV-Format. Siehe https://medelexis.ch/wp-content/uploads/MiGeL2018v2.csv und der Kommentar dazu unter https://medelexis.ch/?p=1445

Die MiGel-Liste kann in der Perspektive "Artikel" im Dropdown Dropdown-Icon.png importiert werden. Dafür benötigen Sie aber die Liste als CSV-Datei.

Benötigte Anpassungen der vom BAG gelieferten Excel Date

Dieser Schritt ist NICHT notwendigt, wenn man mit einer von Medelexis gelieferten Datei arbeitet.

Das BAG publiziert unter https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/themen/versicherungen/krankenversicherung/krankenversicherung-leistungen-tarife/Mittel-und-Gegenstaendeliste.html die Mittel- & Geräteliste.

Dort kann man eine Excel-Liste runterladen. Elexis beherrscht jedoch nur den Import einer CSV-Datei, mit einem geänderten (alten) Kolonnenspezifikation.

Das Runterladen und konvertieren kann unter Linux kann wie folgt erledigt werden, wenn dort wget und gnumeric installiert sind

Die neu generierte Datei migel_april_2018.csv.0 enthält die deutsche Fassung. Die neu generierte Datei migel_april_2018.csv.1 enthält die französische Fassung. Die neu generierte Datei migel_april_2018.csv.2 enthält die italienische Fassung.

Danach muss die gewünschte CSV von Hand bearbeitet werden und mit der Endung ".csv" gespeichert weren. Die Kolonnen müssen dem erwarteten Wert "Positions Nummer,Bezeichnung,Einheit,Höchstvergütungsbetrag,Kategorie,Unterkategorie" angepasst werde.. Die ab 2018 publizieren Daten des BAG enthalten jedoch Produktegruppe,Kategorie,"1. Unterkategorie","2. Unterkategorie","3. Unterkategorie","4. Unterkategorie","5. Unterkategorie",Positions-Nr.,L,Bezeichnung,Limitation,Menge/Einheit,HVB,"Gültig ab",Revision

Blöcke

Als weitere Arbeitserleichterung erlaubt Elexis auch, mehrere Leistungscodes, aus ganz unterschiedlichen Codesystemen, zu Blöcken zusammenzufassen, die dann komplett oder teilweise verrechnet werden können.

Unter Tarmed_1.09_Blöcke finden Sie vordefinierte Blöcke für eine Hausarztpraxis (Tarmed 1.09), welche sie einfach importieren können.

Verwendung

Solche Blöcke können nebst vordefinierten Leistungscodes aller installierten Codesysteme auch selbstdefinierte Elemente enthalten.


Beispiel:

"k15" ist ein Beispiel für einen Block, der üblicherweise als Ganzes verrechnet wird. Dies kann man machen, indem man den Block mit der Maus ins Verrechnungs-Fenster der Konsultation zieht oder wenn man im Konsultationstext den Namen des Blocks, gefolgt von der Makroauslösetaste eingibt. (weiteres zu Makros unter: Konsultation eröffnen)

"Notfallzuschläge" wäre ein Beispiel für einen Block, der eher als Zusammenfassung ähnlicher Elemente (als Zeitersparnis beim Heraussuchen) gedacht ist, welche meist einzeln verrechnet werden. Hier zieht man einfach die einzelnen Unterelemente aus dem Block ins Verrechnungs-Fenster.


Blöcke.png


neuen Block erstellen

Einen neuen Block können Sie in der Perspektive "Leistungen" erstellen.

Geben Sie dafür in der View "Codes" im Reiter "Blöcke" einen (frei wählbaren, aber eindeutigen) Namen für diesen Block ein und klicken Sie anschliessend auf das "grüne Plus" Grünes Plus.png. Um Leistungen hinzuzufügen, wählen Sie unten rechts die Art der Leistung und anschliessend die gewünschten Leistungen aus. Sie können entweder vordefinierte Leistungen aus einem der installierten Codesysteme durch Drag&Drop hinzufügen, oder Sie können auch eigene Leistungen definieren. Hier müssen Sie auch Kosten und Preis in Rappen/Cents, sowie die für die Leistung budgetierte Zeit in Minuten angeben.

Im oberen Teil sehen Sie den Name und können dem Block ein Makro geben oder ihn einem Mandanten zuweisen.

Favoriten

Es wurde ein neues Code-System "Favoriten" eingeführt:

Favoriten-Reiter.png


Hier ist es möglich Favoriten aus verschiedenen Bereichen zu bündeln, also bswp. Medikamente, Tarmed-Blöcke, Laborblöcke etc. Somit sind die häufigst gebrauchten Elemente alle an einem Ort.

Das Hinzufügen als globaler Favorit ist mit Rechtsklick auf das Element und dann "Favorisieren" möglich. Im Reiter Favoriten können mit Rechtsklick "De Favorisieren" Artikel wieder entfernt werden.

ATC Code

Neu können Medikamente im Artikelstamm über die ATC-Gruppen selektioniert werden (ab Elexisversion 3.1).

Weitere Informationen zu den ATC-Gruppen finden Sie hier: Anatomisch-Therapeutisch-Chemisches_Klassifikationssystem


Mit Rechtsklick auf einen Artikel mit einem ATC-Code, kann nach der ATC-Gruppe gefiltert werden.

Beim Filtern nach ATC-Codes werden hinter den Gruppeneinträgen die Anzahl der darin enthaltenen Medikamente angezeigt. In den Einstellungen kann eingerichtet werden, ob die ATC Gruppen ohne Artikel angezeigt werden sollen oder nicht.


ATC Gruppenselektion.png

Befunde

Einbindung textorientierter, datierter Befundserien (z.B. Gewicht, BZ, Quick, Röntgenbefunde etc.).

Einstellung

Wenn das Plugin installiert ist, finden Sie im Menu Datei-Einstellungen eine Rubrik "Befunde". Diese wird anfangs leer sein. Um einen neuen Befundparameter hinzuzufügen, klicken Sie auf Hinzufügen. Sie werden nach dem Namen dieses Parameters gefragt, wir wählen BD.

Einstellung Befunde.png


Danach erscheint eine Karteikarte mit diesem Parameter, die wir jetzt noch mit den einzutragenden Datenspalten versehen müssen. Klicken Sie nach jeder Zeile auf Apply. Wenn ein Feld mehrzeilig sein soll, klicken Sie die entsprechende Checkbox an.


Werte können auch errechnet statt direkt eingegeben werden. Geben Sie hierzu einfach einen Ausdruck der Form Resultat=Formel ein, wobei Sie sich mit Fx auf andere Felder derselben Seite beziehen können. Im Beispiel links errechnen wir den BMI aus den eingegebenen Werten für Grösse und Gewicht. Das Resultat wird allerdings standardmässig auf 9 Stellen genau ausgegeben, deswegen runden wir es hier auf eine Stelle.

Befunde7.png


Verwendung

In der View "Befunde" sehen Sie nun die Eingestellten Messparameter.

View-Befunde.png


Um eine neue Messung einzugeben, klicken Sie auf das "grüne Pluszeichen" Neue Zeile-Icon.png rechts oben.

Sie sehen jetzt, Ihre bei der Konfiguration angegebenen Messwerte, ein- oder mehrzeilig. Mit Klick auf OK wird der neue Eintrag übernommen.

Mit Doppelklick oder dem Bleistift-Symbol können Sie ihn wieder öffnen. Im Fall eines berechneten Wertes können Sie die Rechnung durch Klicken auf den blauen Titel auslösen.

Neuer Befund eingeben.png


Mit dem Drucker-Symbol Drucker-Icon.png können Sie die Messwerte als Liste ausdrucken. Sie benötigen dafür aber eine Textvorlage namens Messwerte.

Mit dem roten X Rotes X.png können Sie Einträge löschen.

Bestellungen/Lager

Wann immer Sie einem Patienten einen Artikel verrechnen, wird dieser Artikel automatisch aus dem Lagerbestand ausgebucht. Sobald der Bestand eines Lagerartikels unter den von Ihnen definierten Mindestbestand fällt, weiss Elexis, dass dieser Artikel nachbestellt werden muss.

Nebst dieser automatischen Erkennung können Sie selbstverständlich Bestellungen auch manuell erstellen und/oder ändern. Diese Funktionen sind in der Perspektive "Bestellung" erreichbar.

Die View "Lager" ermöglicht Ihnen, Ihren Lagerbestand anzuschauen, zu verändern und (ab Elexis 3.4) als CSV-Datei exportieren.

Lager

Nachdem Sie die View "Lager" via "Fenster..Ansicht..Other" geöffnen haben, wird Ihnen angezeigt, wie viele Artikel im Lager vorhanden sind. Siehe


Lager 1.png

Da das Ermitteln der exakten Lagerbeständen bei grossen Praxen und mehrjährigen Gebrauch, eine gewisse Zeit erfordert, müssen Sie das Icon zum Aktualisieren anwählen, damit Ihnen die unten stehenden Details angezeigt werden.

Lager 2.png

Rechts oben finden sie via Pull-Down-Menu die Möglichkeit, die aktuell angezeigte Liste als CSV-Datei zu exportieren.

Bestellungen

Perspektive Bestellung.png


Links finden Sie die schon bekannten Artikelauswahlfenster für alle Artikelkategorien, für die Sie Plugins haben. Rechts ist das Feld Bestellung, welches anfangs leer ist.


Sie haben nun folgende Möglichkeiten:

  • Mit dem "neue Zeile-Symbol" Neue Zeile-Icon.png können Sie eine neue Bestellung erstellen. Es öffnet sich ein Fenster in dem, der Bestellung einen Namen gegeben werden kann. z.b das Datum.
  • Mit Klick auf das "Zauberstab-Symbol" Zauberstab-Icon.png werden automatisch diejenigen Artikel der Bestellung zugefügt, von welchen weniger als der Mindestbestand an Lager ist. Es werden jeweils soviele bestellt, dass der für diesen Artikel definierte Höchstbestand erreicht wird. Voraussetzung für die automatische Bestellung, ist das Führen eines korrekten Lagerbestandes.
  • Sie können die Bestellung erst mal abspeichern und später weiterbearbeiten mit dem "Speicher-Symbol".
  • Eine früher gespeicherte Bestellung kann mit dem "Pfeil in die Box" Import-Icon.png geöffnet werden.
  • Die Bestellung kann mit dem "Drucker-Symbol" Drucker-Icon.png ausgedruckt werden. Dafür ist eine System-Textvorlage namens "Bestellung" notwendig.
  • Falls Sie ein entsprechendes Plugin für Ihren Lieferanten haben, können Sie die Bestellung direkt via Internet oder Modem absenden Bestellübermittlungs-Icon.png.
  • Ist das Plugin "Bestellung mittels IGM-Datei" vorhanden, können Sie die Bestellung über das "I mit Pfeil" IGM-Icon.png übermitteln.

Die selben Funktionen haben Sie im Dropdown Dropdown-Icon.png.

  • Wenn Sie die Bestellung nicht automatisch machen, können Sie aus einem der Fenster links, die Artikel in die Bestellung herüberziehen.
  • Mit der rechten Maustaste auf einen Artikel, können Sie den Artikel aus der Liste entfernen oder die Zahl ändern.


Um die Lagerbestände nach Erhalt der Medikamente anzupassen, öffnen Sie die Bestellung und klicken auf das "grüne Häckchen" Grünes Häckchen.png.

Es öffnet sich ein Fenster mit allen Artikeln der Bestellung. Wenn Sie alle Artikel erhalten haben, können Sie auf "alles markieren" und anschliessend auf "Lagerbestände anpassen" klicken.

Bestellung einbuchen.png


Plugins für Bestellungen

In Elexis gibt es diverse Plugins für die Medikamenten-Bestellung bei den Herstellern. Hier eine Aufzählung der Plugins mit Wiki-Seite wenn vorhanden: (sind die Plugins installiert finden Sie unter Datei - Einstellung - Datenaustausch oder mit dem Pluginnamen die Einstellungsseite für die Bestellung.)


  • Bestellung zur Rose
  • Bestellung PharmaPool
  • Bestellung mittels IGM Datei
  • Disposan Bestellung
https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.disposan.feature.feature.group
  • Galexis Bestellung
https://wiki.elexis.info/Ch.medelexis.galexis.feature.feature.group
  • Mepha Direktbestellung
https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.mepha.orders.feature.feature.group

Briefe

Briefe können in der Perspektive "Briefe" erstellt werden.


Einstellung Textverarbeitungssystem

Für das Erstellen von Briefen, Rezepten, Zeugnissen etc. muss Elexis auf ein Textprogramm zugreifen können. Zb. Word, OpenOffice, etc.

Im Abo Managment müssen Sie zuerst das gewünschte Plugin installieren. Unter "Dokumentenverwaltung" finden Sie die verschiedenen Textprogramme.


Nach dem Sie das Plugin installiert haben, finden Sie in den Einstellungen unter Textverarbeitung die zur Verfügung stehenden Programme.

Einstellung-Textverarbeitung.png


Wählen Sie das bevorzugte an. In den Untereinstellungen von Textverarbeitung finden Sie die Einstellungen für die einzelnen Programme. z.B. für das Word müssen keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden, jedoch wenn Sie OpenOffice verwenden muss dieses noch mit dem Elexis verknüpft werden.


Einstellung-OpenOffice.png

Unter OpenOffice müssen Sie als erstes das Programm verknüpfen, klicken Sie dazu auf "Define". Es wird dann automatisch nach einem OpenOffice gesucht. Wenn es dann gefunden wurde, klicken Sie es im unteren Teil des Fensters an. Sie gelangen dann zum vorherigen Fenster zurück, wo Sie das Ganze nur noch mit Apply und Ok bestätigen müssen.


Nach einem Neustart von Elexis sollte das Textprogramm dann zur Verfügung stehen.

Vorlagen

In Elexis erstellte Dokumente basieren immer auf bestimmten Vorlagen. Eine Vorlage enthält einerseits das Aussehen des Dokuments (Briefkopf etc.), andererseits bestimmte Platzhalter, in die beim Erstellen des Dokuments dann die entsprechenden Patientendaten eingefügt werden. Eine Vorlage ist einfach ein mit OpenOffice/Word/etc. erstelltes Dokument mit dem gewünschten Aussehen.


Es gibt zwei Typen von Vorlagen:

  • Systemvorlagen
sind Vorlagen, die für bestimmte Programmfunktionen benötigt werden. So kann beispielsweise ein Rezept nur auf der Basis einer Systemvorlage namens Rezept gedruckt werden. Systemvorlagen müssen einen bestimmten Namen haben (eben z.B. Rezept), und meistens an einer Stelle einen speziellen Platzhalter enthalten, der angibt, wo der Inhalt eingefügt werden soll.
  • Benutzervorlagen
sind Vorlagen, die beliebig erstellt und benannt werden können, und die beliebige Felder (oder gar keine) enthalten können. Benutzervorlagen können beispielsweise für Konsiliarberichte, Zuweisungen etc. erstellt werden.

Systemvorlagen

Auf unserer Homepage finden Sie, von uns gestaltete Vorlagen zu allen Systemvorlagen. Sie können diese herunterladen, verändern und bei Ihnen importieren. Somit müssen Sie nicht die nötigen Platzhalter dafür suchen.

Vorlagen Word: https://medelexis.ch/index.php?id=153

Vorlagen OpenOffice: https://medelexis.ch/index.php?id=154


Folgende Systemvorlagen werden im Basis-System genutzt (Plugins können ggf. auch eigene Systemvorlagen definieren):

  • Rezept
Ein Rezept, meist auf A5 oder A6 gedruckt. Die Gestaltung erfolgt nach eigene Geschmack bzw. gemäss gesetzlichen Vorgaben, falls vorhanden. An der Stelle, wo später die Medikamente eingefügt werden soll, muss ein Platzhalter [Rezeptzeilen] stehen.
  • AUF-Zeugnis
Ein Arbeitsunfähigkeitszeugnis, ebenfalls gemäss örtlichem Usus frei gestaltbar. Die Eckdaten können mit den Platzhaltern [AUF.von], [AUF.bis], [AUF.Prozent], [AUF.Grund] und [AUF.Zusatz] eingetragen werden.
  • Laborblatt
Dies dient zum Ausdrucken der im System vorhandenen Laborwerte. Das Blatt ist frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Laborwerte] stehen.
  • Einnahmeliste
Eine Medikamentenliste für den Patienten. Frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Medikamentenliste] stehen.
  • Bestellung
Eine Bestellung zur Übermittlung per Brief, Fax oder Mail. Frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Bestellung] stehen.
  • AgendaListe
Ein Ausdruck der Agenda eines Bereiches für einen Tage. Frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Termine] stehen
  • Abrechnungsliste
Eine Liste aller in einem bestimmten Zeitraum erfolgten Abrechnungen. Frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Liste] stehen.
  • Terminkarte
Eine Liste der Termine eines Patienten. Frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Termine] stehen.
  • Tarmedrechnung_EZ
(Alle Tarmedrechnung_xx Vorlagen sind vom Arzttarife-Schweiz-Plugin beigesteuert) Rechnung mit Einzahlungsschein, meist der beim Patienten verbleibende Teil. Muss auf einem A4-Blatt sein. Die oberen zwei Drittel sind frei gestaltbar, an einer Stelle muss der Platzhalter [Leistungen] stehen. Das untere Drittel muss frei bleiben, dort wird der Einzahlungsschein gedruckt.
  • Tarmedrechnung_M1
Erste Mahnung mit Einzahlungsschein. Gestaltung s. Tarmedrechnung_EZ.
  • Tarmedrechnung_M2
Zweite Mahnung.
  • Tarmedrechnung_M3
Dritte Mahnung.
  • Tarmedrechnung_S1
Erste Seite des Tarmed-Formulars. Die Gestaltung ist fix vorgegeben, nur die persönlichen Daten können geändert werden (Dabei darf das Layout nicht verschoben werden).
  • Tarmedrechnung_S2
Folgeseite des Tarmed-Formulars. Die Gestaltung ist ebenfalls fix vorgegeben.

Benutzervorlagen

Benutzervorlagen können beliebig erstellt und benannt werden.

Sie finden auf unserer Homepage auch Benutzervorlagen. Z.B Überweisungsschreiben. Den Link finden Sie unter Systemvorlagen.

Platzhalter

Platzhalter werden als gewöhnlicher, in eckige Klammern gesetzter Text der Form [Datentyp.Feld] eingetragen, wie z.B. [Patient.Vorname]. In der View "Platzhalter" finden Sie einen Grossteil der vorhandenen Platzhalter.

View-Platzhalter.png


Wenn Sie ein Dokument erstellen, können Sie die Platzhalter einfach per Drag&Drop hinüberziehen. Wichtig: Der Platzhalter muss mit den Klammern gleich formatiert sein. Wenn z.B. die letzte Klammer ] fett geschrieben ist und der Rest nicht, funktioniert der Platzhalter nicht und wird dadurch nicht ausgefüllt.

Briefauswahl-View

In der View "Briefauswahl" sehen Sie alle erstellten Dokumente eines Patienten. Zu unterst können Sie die Dokumente sortieren.

View-Briefauswahl.png


Mit dem "grünen Plus-Symbol" Neues Dokument-Icon.png können Sie einen neuen Brief erstellen. Es öffnet sich ein Fenster mit allen Vorlagen. Mit Doppelklick können Sie die gewünschte Vorlage auswählen.

Brief erstellen.png

Nach dem Auswählen der Vorlage öffnet sich der Brief. Je nach Vorlage müssen Sie noch Änderungen vornehmen. Mit dem "Drucker-Symbol" Drucker-Icon.png können Sie den Brief drucken.

Mit dem "Umbenennen-Symbol" Dokument umbenennen-Icon.png können Sie den Name des Briefes ändern.

Mit dem "Löschen-Symbol" Dokument löschen-Icon.png wird das Dokument gelöscht.


Im "Dropdown" Dropdown-Icon.png finden Sie die selben Funktionen.

Briefe-View

In der Briefe-View wird der Brief angezeigt und kann auch verändert werden (Darstellung des Textprogramms).

Im "Dropdown" Dropdown-Icon.png haben Sie verschiedene Möglichkeiten

  • Grünes Plus.png Neues Dokument
Es wird ein leeres Dokument zum bearbeiten geöffnet.
  • Brief öffnen
Sämtliche Dokumente des Patienten werden aufgelistet und können mit einem Doppelklick geöffnet und angesehen werden.
  • Vorlage öffnen
Öffnet eine Auswahl aller Benutzervorlagen. Mit Doppelklick wird die gewünschte Vorlage geöffnet.
  • Systemvorlage öffnen
Öffnet eine Auswahl aller Systemvorlagen. (Systemvorlagen werden aus den entsprechenden Views erstellt z.B. AUF oder Rezept)
  • Als Vorlage speichern
Wenn Sie ein neues Dokument als Vorlage erstellt haben, können Sie über Vorlage speichern einen Namen vergeben und das Dokument so abspeichern.
  • Dokument importieren
Haben Sie Dokumentvorlagen ausserhalb des Elexis erstellt oder heruntergeladen können Sie sie darüber in Elexis importieren.
  • Dokument exportieren
Die Vorlagen können Sie auch exportieren.

Textvorlagen Management

Das neue Textvorlagenmanagement ermöglicht eine übersichtlichere Darstellung der vorhandenen und vom System benötigten Vorlagen. (ab Elexisversion 3.1.)

Vorlagenmgmt.png


In einer späteren Version wird der automatische Bezug von Medelexis-Vorlagen möglich sein.


Im Vorlagen-Management ist in der ersten Spalte durch ein rotes Ausrufezeichen "!" gekennzeichnet, welche benötigten Systemvorlagen fehlen. Sind die Systemvorlagen vorhanden, erhalten sie ein blaues Zeichen. Vorlagen ohne Zeichen sind Benutzervorlagen. In der zweiten Spalte sehen Sie die Namen der Vorlagen. Weiter ist der Dokumenttyp und für welchen Mandanten die Vorlage ist, ersichtlich. In der Spalte der Adressabfrage kann eingestellt werden, ob beim Öffnen eines Briefes ein Fenster für die Kontaktauswahl für den Absender erscheinen soll. Unter Drucker und Schacht können Druckereinstellungen direkt pro Vorlage vorgenommen werden. Für die Vorlage können Drucker und Schacht eingerichtet werden. In der letzten Spalte wird beschrieben für was die Vorlage genutzt wird.


Oben rechts können mit dem "Import-Symbol" Import-Icon.png neue Vorlagen importiert werden.

ICPC

ICPC-2, die International Classification of Primary Care ist ein Codierungswerkzeug für die Bedürfnisse der Grundversorger und versucht deren Tätigkeit besser abzubilden, als dies mit Codierungssystemen wie ICD-10 möglich ist.


Eine genaue Anleitung zu ICPC finden Sie hier: https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.icpc.feature.feature.group

Diese Anleitung stammt von einer älteren Elexisversion. Der Unterschied zu den neueren Elexisversionen sind vor allem die Symbole. z.b das grüne Plus war früher ein roter Stern. Ansonsten können Sie die Anleitung problemlos verwenden.

Notizen

Dieses Plugin dient dazu, beliebige nicht-patientenbezogene Informationen und Dokumente abzulegen. Diese können nach beliebigen Kriterien strukturiert und mit Stichwörtern versehen werden. Ausserdem können, falls in Elexis ein Scanservice vorhanden ist, Dokumente direkt eingescannt werden.


Eine genaue Anleitung zu den Notizen finden Sie hier: https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.notes.feature.feature.group

Diese Anleitung stammt von einer älteren Elexisversion. Der Unterschied zu den neueren Elexisversionen sind vor allem die Symbole. z.b das grüne Plus war früher ein roter Stern. Ansonsten können Sie die Anleitung problemlos verwenden.

Verschiedene Views

Patienten

In der Patienten-View befinden sich alle erfassten Patienten.


Ein Patient kann nach verschiedenen Kriterie gesucht werden. Nach der PatientenNr, dem Namen, dem Vornamen oder dem Geburtsdatum.

  • Bei Namen und Vornamen gilt:
    • Wenn Sie mindestens zwei Buchstaben eingeben, erscheinen in der Liste nur noch diejenigen Einträge, die mit diesen Buchstaben beginnen.
    • Wenn Sie das Zeichen % und mindestens zwei weitere Buchstaben eingeben, dann erscheinen in der Liste diejenigen Einträge, die diese Zeichenfolge enthalten.
  • Beim Geburtsdatum gilt:
    • Wenn Sie mindestens 3 aufeinanderfolgende Ziffern eingeben, dann wird die Zahl als Jahreszahl interpretiert und es werden diejenigen Patienten ausgewählt, die das entsprechende Geburtsjahr haben.
    • Wenn Sie zwei Ziffern, gefolgt von einem Punkt und ggf. weitere 2 Ziffern eingeben, dann werden diejenigen Patienten angezeigt, die den entsprechenden Geburtstag und ggf. Geburtsmonat haben. Beachten Sie bitte, dass Sie Tag und Monat zweistellig eingeben müssen, also z.B. 04.05. und nicht etwa 4.5.


In den Einstellungen unter Anwender - Ansicht können die anzuzeigenden Suchfelder eingerichtet werden. Mit Klick auf die Beschriftung der Suchfelder, wird die ganze Liste danach sortiert.


Patient erfassen

Geben Sie die Patientendaten in die Suchfelder ein und klicken Sie anschliessend auf das grüne Plus. Im nachfolgenden Feld können Sie die Patientendaten ergänzen.

Patient erfassen.png


Alternativ können sie auch alle Patientendaten erst nach dem Klick auf das grüne Plus eingeben.


Je mehr Angaben erfasst werden, desto besser, es muss aber nicht zwingend alles ausgefüllt werden.


Patientendaten erfassen.png


Filter

Mit der Taste Filter Filter-Icon.png öffnen und schliessen Sie eine Filterbox, in der Sie bestimmte Kriterien eingeben können, nach denen die Liste gefiltert wird.


Patienten Filter.png

Sie können den Filter auf verschiedene Weise beeinflussen:

  • Nach Klick auf "Feld…" öffnet sich eine Dialogbox. Sie können hier beliebige Datenbankfelder abfragen.
Hierbei bedeutet "=": Der Ausdruck muss genau so sein, inklusive Gross/Kleinschrift.
"LIKE": Der Ausdruck muss so anfangen, Gross/Klein ist egal.
"REGEXP": Der Ausdruck soll als regulärer Ausdruck interpretiert werden. Eine Erläuterung dieses Konzepts würde hier aber zu weit führen.
  • Nach Klick auf "Sticker" öffnet sich eine Dialogbox, die alle im System definierten Sticker enthält. Sie können ein oder durch mehrfachen Aufruf auch mehrere auswählen.


Die Filterbedingungen werden strikt von oben nach unten abgearbeitet. Also der als zweites eingegebene Filterausdruck wird überhaupt nur dann ausgewertet, wenn der erste passiert wurde. Um eine Filterbedingung wieder zu entfernen, können Sie sie rechts anklicken und "entfernen" klicken. Um alle zu entfernen, klicken Sie auf "leeren". Mit Klick auf das Filter-Zeichen können Sie die Filter wieder schliessen.

Rechtsklick Menü

  • Sticker…
Sie können dem Patienten so einen Sticker zuweisen oder entfernen. (Weiteres zu Sticker finden Sie hier: https://wiki.elexis.info/Doc_de#Sticker)
  • Patient löschen
Damit löschen Sie einen Patienten. Ein Patient kann aber nur gelöscht werden, wenn er keinen Fall und keine Konsultationen hat.
  • KG exportieren
Falls ein Export-Plugin installiert ist, wird die KG des aktuell markierten Patienten über dieses Plugin exportiert. Falls mehrere Export-Plugins definiert sind, erscheint zunächst eine Dialogbox, mit der sie das gewünschte Ziel bzw. Format auswählen können.
  • Patienten-Etikette mit Barcode drucken
Öffnet ein Fenster um Etiketten mit Barcode zu drucken.
  • GeräteDatenTräger (GDT)
Ist das GDT-Plugin installiert können darüber Aufträge an EKG, Röntgen, etc übermittelt werden.
  • Eigenschaften
In diesem Fenster können Adresse und Patientendaten kontrolliert und geändert werden.

Patient mit Covercard erfassen

Mit der Covercard können Sie anhand der Krankenkasse Patienten erfassen.

Klicken Sie dafür auf das Covercard-Symbol.

Covercard-Symbol.png


Es öffnet sich der Dialog "Import von externen Daten", bitte setzen Sie nun die Covercard in den Leser ein. Die Abfrage erfolgt automatisch.

Import von externen Daten.png


Bitte beachten Sie, dass der HIN Client für die Abfrage eingeschaltet und aktiv sein muss.


Die Patientendaten werden anhand des Namens, des Vornamens und des Geburtsdatums abgeglichen.

Ist der Patient bereits erfasst, öffnet sich ein Fenster wo der Patient ausgewählt werden kann.

Einstellungen Covercard

In den Einstellungen unter Datenaustausch - Covercard können Sie Server-Adresse/Name und Server-Port eingeben.


Patientendaten ändern

Um die eingetragenen Patientendaten zu ändern, kann mit Doppelklick auf den Patient, das Detailfenster geöffnet werden. Unter Adresse und Details können die Angaben angepasst werden.


PatEigenschaften Adresse.png PatEigenschaften Details.png


Als Alternative kann die Patienten Detail-View verwendet werden.

Patienten Detail

Im Patienten Detail sind alle Angaben des Patienten ersichtlich. Neben Namen und Adresse werden auch die Diagnosen, persönliche Anamnese, Allergien, Fixmedikation und weiteres angezeigt. Um Änderungen vornehmen zukönnen, muss als erstes der Blattschutz aufgehoben werden.

Patientendetail Blattschutz.png


Anschliessend können alle nötigen Felder bearbeitet werden.


Die Zeile Anschrift zeigt die Postanschrift des Patienten an. Diese kann durch Klick auf den blauen Text "Anschrift" geändert werden.

Die darunterstehenden Felder sind alle aufklappbar: Standardmässig ist nur der Titel sichtbar, durch Klick darauf öffnet sich das Feld.


  • Das Feld Zusatzadressen dient dazu, Kontakte, die in irgendeiner Beziehung zum Patienten stehen, zu erfassen. Beispielsweise Angehörige, Ämter, weitere Ärzte etc. Klick auf "Hinzu" öffnet eine Kontaktauswahl-Box, aus der die gewünschte Person oder Organisation ausgewählt werden kann. Danach erscheint eine Eingabebox, in der die Beziehung des eben ausgewählten Kontakts zum Patienten beschrieben werden kann.
  • Die Felder Diagnose, Persönliche Anamnese, Allergien, Risiken und Bemerkungen können direkt beschrieben werden und werden wie gewohnt sofort beim Verlassen gespeichert.
  • Das Feld Fixmedikation entspricht der View Fixmedikation.

Fälle

Jede Konsultation braucht einen Fall. Ein Fall sammelt alle Konsultationen, die mit einem gemeinsamen Abrechnungssystem erfasst werden. Ein Fall wird normalerweise nur geschlossen, wenn die Krankenkasse sich geändert hat. Ausnahme sind Fälle bei Unfall.

Die View "Fälle" listet alle für den aktuell selektierten Patienten existierenden Fälle auf.


  • Das Symbol links von der Fallbezeichnung gibt an, ob alle für die Verrechnung des Falles notwendigen Daten vorhanden sind: Wenn es grün ist, ist die Rechnungserstellung möglich, wenn es rot ist, fehlen noch eine oder mehrere Angaben. Welche Angaben mindestens notwendig sind, hängt vom Abrechnungssystem ab. So ist für Fälle, die nach dem KVG abgerechnet werden, die Angabe eines Rechnungsempfängers, eines Versicherers und der Versichertennummer notwendig. Bei Fällen, die nach UVG abgerechnet werden, muss eine Fallnummer vorhanden sein. Bei Privatrechnungen wird mindestens ein Rechnungsempfänger anzugeben sein. (Welche Angaben notwendig sind, kann in den Einstellungen eingerichtet werden. Beschreibung weiter unten.)
  • Klick auf das "Filtersymbol" Filter-Icon.png in der Titelzeile der View führt dazu, dass nur noch diejenigen Konsultationen in der Konsultationsliste angezeigt werden, welche zum gerade ausgewählten Fall gehören. Wenn ein anderer Fall angeklickt wird, wird die Liste erneut gefiltert. Erneuter Klick auf das Filter-Symbol schaltet den Filter wieder aus.
  • Rechtsklick auf einen Fall öffnet dessen Kontextmenü. Dieses enthält die folgenden Punkte:
  • Fall löschen
Dies ist nur möglich, wenn Sie die dazu notwendigen Rechte haben, und wenn zu diesem Fall keine Konsultationen mehr existieren.
  • Fall bearbeiten
Dies öffnet eine weitere View, in der Details zum aktuell ausgewählten Fall eingegeben werden können. (Weitere Details unter "Fall ändern" weiter unten)
  • Fall wieder öffnen
Damit kann man einen bereits geschlossenen Fall wieder öffnen.
  • Rechnung erstellen
Hiermit lässt sich über alle unverrechneten Konsultationen des aktuellen Falls und des aktuellen Mandanten (je nach Berechtigung auch mehrere Mandanten) eine Rechnung erstellen. Dies ist eine Abkürzung des normalen Wegs der Rechnungserstellung und eignet sich vor allem für Sofortrechnungen einzelner Konsultationen oder Leistungen.


Fall eröffnen

Um einen neuen Fall zu eröffnen, klicken Sie in der Fälle-View auf das grüne Plus.

Fall eröffnen.png


Es öffnet sich die View "Fall".

Wählen Sie als erstes das Abrechnungssystem aus (1). Der Fall kann frei beschriftet werden und der Grund für die Versicherung kann im Dropdown ausgewählt werden. Als Startdatum wird üblicherweise das Datum der ersten Konsultation, oder bei Unfällen, das Unfalldatum gesetzt. Enddatum wird erst ausgefüllt, wenn der Fall geschlossen wird. Der Fall wird dann als "Geschlossen" markiert. Zu einem Geschlossenen Fall, können keine weiteren Konsultationen mehr erstellt werden. Ein Fall wird in der Regel nur abgeschlossen, wenn es ein Unfall war, der abgeschlossen ist, oder wenn der Patient den Versicherer wechselt und die Abrechnungsdaten darum ändern. Weiter kann der Rechnungsempfänger (2), der Kostenträger und die Versicherungsnummer (3) eingetragen werden und ob eine Kopie an den Patienten geschickt werden soll. Je nach Abrechnungssystem sind unterschiedliche Felder vorhanden.

Spätestens zur Rechnungsstellung müssen Rechnungsempfänger, Kostenträger und Versicherungsnummer eingetragen sein. Sind alle notwendigen Daten eines Falls vorhanden, wird er in der Fälle-View mit einem grünen Punkt angezeigt. Rot bedeutet irgendetwas fehlt noch oder ist falsch.

Sobald einmal eine Kons als Rechnung ausgegeben wurde, kann der Fall nicht mehr verändert werden.


Neuer Fall.png


Blau unterstrichene Schriftzüge öffnen die Adressauswahl. Mit Ok wird der Fall bestätigt.

Fall ändern

Ein Doppelklick auf einen Fall öffnet dessen Details in der View "Fall". Änderungen können solange gemacht werden, bis eine Rechnung erstellt wurde. Anschliessend können nur noch fakultative Felder geändert werden.

View Fall.png


Einstellungen Fälle

In den Einstellungen unter Fälle können diverse Standards gesetz werden. Unter Abrechnungssysteme werden die erfassten Abrechnungsgesetze angezeigt. Es können weitere Gesetze hinzugefügt oder gelöscht werden. Mit Doppelklick auf ein Gesetz kann unter anderem eingestellt werden, welche Felder in der View "Fall" ausgefüllt werden können.

Wenn Sie neue Felder hinzufügen, achten Sie sich auf die Rechtschreibung. Ist zum Beispiel Versicherungsnummer falsch geschrieben, wird auf den Rechnungen dieses Abrechnungssystem die Versicherungsnummer nicht ausgefüllt.


Abrechnungssystem.png Abrechnungssystem definieren.png


Fälle und Kons

Diese View listet Fälle und dazugehörige Konsultationen (Nur Titel ohne Texte) auf.


Wenn im oberen Bereich ein Fall angeklickt wird, werden im unteren Bereich die zu diesem Fall gehörenden Konsultationen angezeigt. Wenn eine Konsultation angeklickt wird, wird diese Konsultation in der Konsultations-View angezeigt.


Um einen neuen Fall zu erstellen, geben Sie einen Titel für diesen Fall ein und klicken dann auf neuer Fall. Um eine neue Konsultation einzugeben, wählen Sie den dazugehörigen Fall aus und klicken auf Neue Konsultation.


Sie werden festgestellt haben, dass diese View und die vorher besprochene Fälle-View bis zu einem gewissen Punkt gleich sind. Sie können getrennte Views für Fälle und Konsultationen bevorzugen, oder eine View in der beides enthalten ist. In der Regel werden Sie nicht beide Konzepte anwenden, sondern dasjenige, welches Ihnen besser gefällt – Elexis lässt Ihnen die Wahl.

Konsultation

neue Konsultation eröffnen

Um eine neue Konsultation zu öffnen, gehen Sie über das grüne Plus (1). Das Datum von heute wird angezeigt (2) und der aktuelle Fall (3).

In dem grossen Feld kann nun der Konsultationstext eingegeben werden (4).


Kons eröffnen.png


Wenn in der Konsultation immer ein gleich bleibendes Schema benutz wird, kann ein Makro dazu verwendet werden. Beispiel: Damit ein Arzt nicht immer zuerst

Objektiv:

Subjektiv:

Beurteilung:

Procedere:

schreiben muss kann er ein Makro setzt. Dafür muss er einmalig den gewünschten Text aufschreiben, markieren und mit der rechten Maustaste als Makro auswählen. Das Makro sollte mit einem kurzen einfachen Namen beschriftet werden. Hier zB. osbp. Wird nun eine neuen Kons eröffnet kann der Arzt nur osbp in das Konsfeld eingeben und anschliessend $ drücken und schon sollte sein ganzer Text erscheinen.


Es können auch einige einfache Textauszeichnungen gemacht werden: Ein Wort am Anfang einer Zeile, welches von einem Doppelpunkt gefolgt ist, wird fett gedruckt. Ebenso ein Wort zwischen zwei *. Ein Wort zwischen zwei / wird kursiv geschrieben.


Kons Rechtemausmenü.png

Im Rechtsklickmenü der Kons kann auch direkt ein Labor verordnet, ein Bild eingefügt, eine Notiz gemacht oder ein Begriff in Wikipedia gesucht werden.


Weitere Funktionen stehen im Menü, welches durch das Symbol Dropdown-Icon.png gekennzeichnet ist, zur Verfügung.

Dropdown Kons View.png


  • Sobald eine Kons verändert wird, wird eine neue Revision erstellt. Mit nächste und vorherige Version kann zwischen den einzelnen Revisionen gewechselt werden. Somit kann nachvollzogen werden, was vor der letzten Änderung in der Kons stand.
  • Mit Konsultation löschen kann die gesammte Kons gelöscht werden.
  • Ist die Kons nicht von heute kann über Datum... der richtige Tag gewählt werden.

Verrechnung

Die Verrechnung erfolgt entweder über ein Tastaturmakro oder per Maus. Durch Klicken auf Verrechnung öffnet sich die Leistungen-Ansicht.

In dieser Ansicht finden Sie alle Leistungscodes, die verrechnet werden können. Diese werden einerseits von Plugins beigesteuert (z.B. Elexis-Arzttarife-Schweiz), andererseits durch von Ihnen selbst definierte Leistungsblöcke.


Am unteren Rand des Fensters sehen Sie für jedes installierte Leistungscodesystem einen Reiter. Dieses Fenster erscheint jeweils dann, wenn Sie vom Konsultationsfenster aus Verrechnung anklicken. Der Aufbau ist für jedes Leistungscodesystem gleich: Im obersten Teilfenster stehen die von Ihnen am häufigsten angewendeten Codes dieses Leistungssystems, sind dadurch also im raschen Zugriff ohne suchen. Die Liste wird laufend aktualisiert, und je häufiger Sie einen bestimmten Code verwenden, desto weiter oben erscheint er beim nächsten Öffnen des Fensters.

Im mittleren Teil erscheinen die bei diesem Patienten bisher am häufigsten verwendeten Codes, welche nach demselben Prinzip sortiert sind.

Im untersten Teilfenster schliesslich steht das gesamte Leistungscodesystem in der vorgegebenen Systematik zur Verfügung.


Um eine Leistung zu verrechnen, können Sie sie aus irgendeinem der drei Abschnitte ins Verrechnungs-Fenster ziehen, oder auch per Doppelklick anwählen. Manche Plugins können auch einen Optifier(Optimizer/Verifier) beinhalten, welcher Fehler erkennt bzw. Korrekturen anbringen kann. So wird etwa das Tarmed-Plugin einerseits z.B. die doppelte Verrechnung des Codes 00.0010 Konsultation erste 5 Minuten mit einer Fehlermeldung verweigern (Verifier), und andererseits wird es, wenn Sie den Code 00.0030 Konsultation letzte 5 Minuten abrechnen, automatisch auch den Code 00. 0010 dazunehmen, da 00.0030 ja immer mit 00.0010 kombiniert wird (Optimizer). Bei Artikeln, welche bei Direktabgabe auch von diesem Fenster aus verrechnet werden können, wird bei Verrechnung jeweils automatisch auch der Lagerbestand entsprechend nachgeführt.

Diagnose eintragen

Das Eintragen einer Diagnose funktioniert genau gleich wie das Verrechnen. Klicken Sie auf Behandlungsdiagnosen. Es erscheint ein Fenster mit verschiedenen Reitern. Je nachdem welche Diagnosen Sie verwenden, stehen Ihnen die Reiter zur Verfügung. Sie können zwischen ICD-10, TI-Code (Tessiner-Code), ICPC und Eigendiagnosen wählen.

Haben Sie die gewünschte Diagnose gefunden können Sie diese mit Doppelklick oder Drap&Drop in das Konsfenster ziehen.

Konsultationen/Verlauf

In der View "Konsultationen" (ab Version 3.2 heisst die View "Verlauf") sind alle bisherigen Konsultationen des aktuell selektierten Patienten, unabhängig vom jeweiligen Fall, aufgelistet. Zu jeder Konsultation wird der Text ohne Formatierungen angezeigt. Das Anwählen eines Konsdatums, öffnet die Kons in der Konsultations-View.


In dieser Liste sehen Sie auch gleich den Status der Kons ob sie bereits abgerechnet ist, bezahlt oder ob eine Mahnung verschickt wurde.

View-Konsultationen.png


Klick auf das Filter-Symbol Filter-Icon.png rechts oben öffnet den Filter-Dialog. Hier können Sie bestimmte Kriterien eingeben, nach denen die angezeigten Konsultationen gefiltert werden sollen (d.h. es werden nur noch diejenigen Konsultationen angezeigt, die den Filterbedingungen entsprechen). Im oberen Feld können Sie angeben, ob nur Konsultationen eines bestimmten Falls oder aller Fälle angezeigt werden sollen. Im unteren Feld können Sie Suchbegriffe eingeben, welche im Konsultationstext vorkommen müssen. Mehrere Suchbegriffe können mit AND, OR, NOT, AND NOT und OR NOT miteinander verknüpft werden. Ganz unten können Sie schliesslich noch angeben, ob Gross/Kleinschreibung beachtet werden soll, oder ob Suchbegriffe als reguläre Ausdrücke betrachtet werden sollen.


Konsultations-Filter.png

Kons nach Datum/ Heute

Die View "Kons nach Datum oder Heute" dient dazu, Konsultationen eines bestimmten Zeitraums darzustellen.

Heute.png


  • Sie gibt einen Überblick über Verrechnung und verrechnete Zeit jeder Konsultation einzeln und der Summe davon.
  • Durch anklicken der entsprechenden Checkbox können Sie angeben, ob offene oder abgerechnete Konsultationen (oder beides) angezeigt werden sollen.
  • Zudem kann auch nach dem Abrechnungssystem gefilter werden.
  • In den Datumsfeldern können Sie Start- und Enddatum des gewünschten Zeitraums angeben. Nach jeder Änderung müssen Sie auf den "Aktualisierungs"-Knopf Reset-Knopf.png klicken, damit die Liste neu gezählt wird.
  • Im unteren Abschnitt der View sehen Sie die Gesamtzahl der Konsultationen im gewählten Zeitraum, sowie die (vom Abrechnungssystem her vorgegebene) verrechnete Zeit und den verrechneten Betrag.
  • Im Feld darunter sehen Sie dieselben Angaben für die aktuell markierte Konsultation.

Sie können diese View also auch verwenden, um Abends kurz die Konsultationen des Tages durchzugehen um unverrechnete oder falsch verrechnete zu korrigieren.

  • Ausserdem erlaubt diese View einfache statistische Funktionen: Wenn Sie die Taste "Filter" Filter-Icon.png klicken, öffnet sich im oberen Teil der View eine Filterbox. Sie können aus einem Verrechnungsfenster diejenigen Positionen in diese Box ziehen, die Sie zählen wollen. Beim nächsten Einlesen zählt die View dann nur noch solche Konsultationen, bei denen eine der gewünschten Leistungen verrechnet wurde und listet dann (beim Ausdrucken), die Leistungen und Gesamtbeträge separat auf.
  • Im "Dropdow-Menü" Dropdown-Icon.png finden Sie die Option "Liste drucken". Dadurch öffnet sich ein Fenster mit einer Tabelle, welche die angezeigten Konsultationen auflistet und ausdrucken lässt.
  • Für detailliertere Statistiken können Sie ebenfalls im Dropdown-Menü die Option "Statistik" auswählen. Dies liefert eine Datei im CSV- Format, die mit anderen Programmen wie OpenOffice.org calc oder Microsoft Excel eingelesen und statistisch aufbereitet werden kann. Diese Datei enthält alle abgerechneten Positionen mit Häufigkeit, Kosten und Umsatz.

Rezept

In der "Rezept"-View haben Sie alle, bisher ausgestellten Rezepte, auf einen Blick.

Rezept erstellen

Über das "grüne +" Grünes Plus.png wird ein neues Datum in der Liste notiert.

Die Medikamente können mit Klick auf das "neue Zeile-Icon" Neue Zeile-Icon.png im Artikelstamm gesucht und mit Doppelklick oder Drag&Drop hinzugefügt werden.

View Rezepte.png


Um das Rezept zu drucken, muss es über das Datum markiert werden und dann das Drucker-Symbol Drucker-Icon.png angewählt werden. Voraussetzung für das Drucken des Rezeptes, ist eine Textvorlage mit dem Namen "Rezept".

Es öffnet sich das Rezept um nochmals alles zu kontrollieren. Erneutes Auswählen des Drucker-Symbols, druckt das Rezept.

Rezept ändern/löschen

Um das Rezept zu ändern, kann eifach das Datum erneut angewählt werden und die Anpassungen an den Medis vorgenommen werden.

Soll es nochmals gedruckt werden, erscheint eine Rückfrage: "Wollen Sie dieses Rezept wirklich neu erstellen? Das bereits erstellte Rezept wird dann überschrieben". Mit Klick auf neu erstellen wird das Rezept zum drucken, geöffnet.


Mit dem "roten X" Rotes X.png kann das Rezept gelöscht werden.

Plugins für Rezeptübermittlung

Es gibt folgende Plugins für die direkte Rezeptübermittlung mit Wiki-Seite:

  • Rezept zur Rose
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.rezept.zurrose.feature.feature.group
  • Rezeptübermittlung an Pharmapool
https://wiki.elexis.info/Com.actavis.medidirect.feature.feature.group

AUF

In der View "AUF" werden alle bisher ausgestellten Arbeitsunfähigkeitszeugnisse dargestellt.


neues AUF erstellen

Um ein neues AUF zu erstellen, klicken Sie auf das grüne Plus. Grünes Plus.png

AUF erstellen.png


Es öffnet sich ein Fenster mit zwei Kalendern. Der linke Kalender für das Start- und der rechte für das Enddatum der AUF. Unter den Kalendern können Prozentsatz, Grund der AUF und zusätzliche Angaben eingegeben werden.

Mit ok wird das Zeugnis erstellt.


AUF ausfüllen.png


Um das Arbeitsunfähigkeitszeugnis drucken zu können, klicken Sie auf das Druckersymbol Drucker-Icon.png. Für das Ausdrucken der AUF wird eine Textvorlage namens "AUF-Zeugnis" benötigt.

Es öffnet sich das AUF um alle ausgefüllten Angaben nochmals kontrollieren zu können. Ist alles korrekt, kann das AUF mit erneutem Klicken auf den Drucker, ausgedruckt werden.

AUF ändern/ löschen

Änderungen können durch Doppelklick auf das gewünschte AUF vorgenommen werden.

Um ein AUF löschen zu können, muss dieses markiert und anschliessend mit dem "roten X" Rotes X.png gelöscht werden.

Labor

In der Labor-View werden sowohl interne als auch externe Laborbefunde, sowohl automatisch eingelesene als auch manuell eigegebene Befunde in derselben Sicht angezeigt.

View-Labor-Resultate.png


Je nach Geräteanbindungen und Plugins erscheinen oben in der Leiste mehr oder weniger Symbole.

  • Mit dem "Aktualisierungs-Symbol" Reset-Knopf.png kann das Laborblatt aktualisiert werden.
  • Das "grüne Plus" Grünes Plus.png öffnet eine neue Spalte.
  • Mit dem "neue Zeile-Symbol" Neue Zeile-Icon.png kann eine neue Verordnung erstellt werden.
  • Mit den blauen Pfeilen nach links und rechts können die Spalten verschoben werden, um weitere Spalten anzuzeigen.
  • Mit den Pfeilen nach oben und unten können die einzelnen Geräte-Gruppen angezeigt oder eingeklappt werden.
  • Um ein Laborblatt auszudrucken, klicken Sie auf das "Drucker-Symbol" Drucker-Icon.png rechts oben. Voraussetzung ist eine Textvorlage namens Laborblatt mit dem Platzhalter [Laborwerte].
  • Für den Import verwenden Sie das "Import-Symbol" Import-Icon.png.
  • Im "Dropdown" Dropdown-Icon.png kann zusätzlich noch das Laborblatt als XML exportiert werden Export-Icon.png.


  • Wenn ein Laborparameter numerisch ist, und der eingegebene Wert ausserhalb des Referenzbereichs ist, wird der Wert in rot angezeigt. Sie können diese Anzeige auch manuell ein- und ausschalten, indem Sie den Wert mit der rechten Maustaste anklicken und das Häkchen vor pathologisch setzen oder löschen.
  • Im Rechtsklickmenü können Sie auch den Wert editieren oder ganz löschen.


Verordnungen

In den Verordnungen sehen Sie alle offenen und erledigten Verordnungen und wie die Werte übermittelt wurden, durch manuelle Eingabe oder Import. (Ab Elexisversion 3.2 werden die erledigten Verordnungen nicht mehr automatisch angezeigt um die Performence zu verbessern. Sie können aber manuell angezeigt werden.)

View-Labor-Verordnungen.png


Um eine neue Verordnung zu erstellen, klicken Sie auf das "neue Zeile-Symbol" Neue Zeile-Icon.png. Es öffnet sich ein Fenster mit allen Geräten und den dazugehörigen Laborparametern.

Labor-verordnen.png


  • Sie können die Parameter einzeln anwählen oder alle auf einmal wenn Sie den Gerätenamen anklicken.
  • Weiter können Sie die verantwortliche Person auswählen.
  • Wenn gewünscht, kann die Verordnung gedruckt werden.

Mit ok werden die Parameter der Liste hinzugefügt. Um einen Wert manuell einzugeben, gehen Sie in das Feld "Wert" des gewünschten Parameters, klicken Sie Enter, geben Sie das Resultat ein und bestätigen Sie es wieder mit Enter. Die Verordnung wird dann automatisch zu den Erledigten verschoben.

Mit Rechtsklick können Sie die Verordnung entfernen.

Geräteanbindungen

Im Elexis können diverse verschiedene Laborgeräte angeschlossen werden. In der nachfolgenden Liste finden Sie die Geräte und die dazugehörigen Wiki-Seiten (wenn vorhanden):

  • ABX Micros:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.abxmicros.feature.feature.group
  • ABX Micros Emi:
https://wiki.elexis.info/ABX_Micros_Emi
  • Afinion:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.afinion
  • Cobas und Coagu Check:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.rochebaseunit.feature.feature.group
  • Fuji Drichem:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.fuji.drichem3500.feature.feature.group
  • Mythic:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.mythic.feature.feature.group
  • Reflotron:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.reflotron.v2.feature.feature.group
  • Swelab:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.swelab.feature.feature.group
  • Sysmex:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.sysmex.feature.feature.group
  • Urilux:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.connect.urilux.feature.feature.group
  • Urisys:
https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.connect.urisys1100.feature.feature.group

Labor Import

Elexis kann Laborwerte selbstverständlich auch automatisch einlesen. Hierfür dient das Dropdown Dropdown-Icon.png.

Klicken Sie auf Import und wählen Sie in der dann erscheinenden Dialogbox die Quelle für die einzulesenden Laborwerte aus. Was für Quellen hier angeboten werden, hängt von den vorhandenen Laborimport-Plugins ab. In Frage kommen Laborgeräte und verschiedene externe Labors.


Hier eine Auflistung der Laboranbindungen in Elexis mit den dazugehörigen Wiki-Seiten (wenn vorhanden):


  • Analytica:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.analytica.feature.feature.group
  • Badena:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.badena.feature.feature.group
  • Bioanalytica
  • Günter:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.guentert.feature.feature.group
  • Krech:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport_krech.feature.feature.group
  • Laptop
  • LG1
  • Logolab:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.logolab.feature.feature.group
  • MCL:
https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.laborimport.MCL.feature.feature.group
  • Medica:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.medica.feature.feature.group
  • Medics:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport.medics.v2.feature.feature.group
  • Risch
  • Risch Bern
  • Rothen
  • Team W
  • Unilabs
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport_unilabs.feature.feature.group
  • Unilabs Mittelland:
https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.laborimport_unilabs_mittelland.feature.feature.group
  • Viollier

Labor (Roche)

Die Funktionen des Laborblatt Roche sind im Prizip gleich wie das normale Laborblatt. Die Darstellung ist etwas anders und einzelne Funktionen fallen weg oder sind zusätzlich vorhanden.

View-Labor-Roche.png


Je nach Geräteanbindungen und Plugins erscheinen oben in der Leiste mehr oder weniger Symbole.

  • Mit dem "Aktualisierungs-Symbol" Reset-Knopf.png kann das Laborblatt aktualisiert werden.
  • Mit dem "neue Zeile-Symbol" Neue Zeile-Icon.png kann eine neue Verordnung erstellt werden.
  • Mit dem "PDF-Symbol" PDF-Icon.png können Sie das Laborblatt als PDF erstellen und anschliessen drucken oder ablegen.
  • Mit dem "CSV-Symbol" CSV-Icon.png kann eine CSV-Datei der Laborwerte erstellt werden.
  • Um ein Laborblatt auszudrucken, erstellen Sie ein PDF.


  • Mit den Datumsfeldern können Sie den Zeitraum, der anzuzeigenden Werte angeben.
  • Mit dem "Filter-Symbol" Filter-Icon.png können Sie nach verschiedenen Daten filtern.
  • Mit den blauen Pfeilen nach links und rechts können die Spalten verschoben werden, um weitere Spalten anzuzeigen.
  • Mit den Pfeilen nach oben und unten können die einzelnen Geräte-Gruppen angezeigt oder eingeklappt werden.
  • Das "grüne Plus" Grünes Plus.png öffnet eine neue Spalte.
  • Für den Import verwenden Sie das "Import-Symbol" Import-Icon.png.


  • Wenn ein Laborparameter numerisch ist, und der eingegebene Wert ausserhalb des Referenzbereichs ist, wird der Wert in rot angezeigt. Sie können diese Anzeige auch manuell ein- und ausschalten, indem Sie den Wert mit der rechten Maustaste anklicken und das Häkchen vor pathologisch setzen oder löschen.
  • Im Rechtsklickmenü können Sie auch den Wert editieren oder ganz löschen.
  • Und nach einzelnen Daten filtern.

Verordnung

Die Verodnung funktioniert genau gleich wie im normalen Laborblatt.

Einstellungen

In den Einstellungen unter Laborwerte - Roche Laborblatt können Sie diverse Funktionen einstellen.

Labor neu

Diese View dient dazu, alle Laborwerte anzuzeigen, welche noch nicht als gesehen markiert worden sind, und erlaubt es auch gleich, sie als gesehen zu markieren.

Labneu1.png


  • Werte ausserhalb des Referenzbereichs werden rot dargestellt.
  • Man kann gesehene Werte mit einem Häkchen in der Checkbox links markieren. Nach einiger Zeit werden diese dann aus der Liste entfernt (Solange sie noch nicht entfernt sind, kann man die Markierung mit einem erneuten Klick wieder löschen).
  • Mit dem Männchen werden alle Resultate des ausgewählten Patienten als gesehen markiert.
  • Mit dem Häckchen werden alle Patientenresultate als gesehen markiert.
  • Werte die älter als 96 Stunden sind, werden automatisch aus der Liste entfernt.
  • Wenn man einen Eintrag markiert wird das Laborblatt des betreffenden Patienten aktiviert (sofern eine Labor-View geöffnet ist).

Medikationsliste

Die Medikationsliste zeigt die aktuelle Medikation des Patienten mit Fixmedikation, Reservemedikation und Symptomatika (Grippemittel etc). Symptomatika werden 30 Tage nach Verordnung automatisch aus der Liste entfernt.
Die 'Historie' umfasst alle dem Patienten je abgegebenen/rezeptierten Medikamente.


Die Medikationsliste ist ein separates Plugin und ab Elexisversion 3.1 erhältlich.


Eine genaue Anleitung finden Sie separat unter: Medikamentenliste

Fixmedikationsliste

In der Fixmedikationsliste sind alle Fix- und Dauermedikationen eines Patienten ersichtlich.

View-Fixmedikation.png


  • Sie können Medikamente aus dem Artikel-Fenster oder aus einem Rezept in diese View ziehen oder auch Artikel aus der Fixmedikation in ein Rezept.
  • Mit Klick auf "Hinzu..." öffnen Sie die Artikel-View.
  • Mit Klick auf "Liste..." erstellen Sie eine Einnahmeliste für den Patienten. Dazu muss eine Textvorlage namens Einnahmeliste existieren, und diese muss an einer Stelle den Platzhalter [Medikamentenliste] enthalten.
  • Mit Klick auf "Rezept..." erstellen Sie ein Rezept mit der Dauermedikation. Hierzu muss ebenfalls eine Textvorlage namens Rezept existieren, welche an einer Stelle den Platzhalter [Rezeptzeilen] enthält.
  • Um die Fixmedikation in die Zwischenablage zu speichern klicken Sie auf das "Kopier-Symbol" Kopier-Icon.png.
  • Mit dem "Pillen-Symbol" Medikamenteninteraktions-Icon.png (nur vorhanden wenn Plugin abonniert) können Sie die Medikationen auf Interaktionen testen. (Mehr zum Plugin hier: https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.epha.interactions)
  • Mit dem "Swissmedic-Symbol" Swissmedic-Icon.png (nur vorhanden wenn Plugin abonniert) gelangen Sie auf die Swissmedic-Seite. (Mehr zu Swissmedic hier: https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.swissmedic oder hier: https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.decision.feature.feature.group)

Impfliste (F.Marty)

Mit dem Impfplan-Plugin können Impfungen eines Patienten eingetragen und nachgetragen werden. Die Darstellung der Impfliste orientiert sich dabei am schweizerischen Impfplan 2013 und kann bei Bedarf ausgedruckt werden.

Eine genaue Anleitung zu der Impfliste von F. Marty finden Sie im nachfolgenden Link: https://wiki.elexis.info/At.medevit.elexis.impfplan.feature.feature.group

Impfplan (G.Weirich)

Dieses Plugin erfasst Impfungen, erinnert an Impfungen und lässt Impfdaten ausdrucken.

Eine genaue Anleitung finden Sie hier: https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.impfplan

Omnivore

Das Omnivore dient dazu, beliebige Dokumente und Dateien einem Patienten zuzuordnen. Omnivore direct ist eine Weiterentwicklung des Omnivore-Plugins.

In folgendem Link finden Sie eine Anleitung für das Omnivore direct. Abgesehen von der Scannmöglichkeit ist das Omnivore gleich zu bedienen.

Diese Anleitung stammt von einer älteren Elexisversion. Der Unterschied zu den neueren Elexisversionen sind vor allem die Symbole. z.b das grüne Plus war früher ein roter Stern. Ansonsten können Sie die Anleitung problemlos verwenden. https://wiki.elexis.info/Ch.elexis.omnivoredirect.feature.feature.group

Perzentilen V2

In der Perspektive "Perzentilen" können Sie Daten erfassen wie Gewicht, Grösse, etc. Sie können ein echeckliste ausfüllen und Sie sehen die Perzentilenkurven der Patienten.

Erfassung

In der View "Perzentilen V2 Erfassung" sehen Sie das Alter des Patienten. Weiter können Sie die Grösse der Mutter und des Vaters des Kindes eintragen.

Perzentilen Erfassung.png


Mit dem "grünen Plus" Grünes Plus.png können Sie neue Messwerte eintragen, die dann unten in der Liste aufgeführt werden.

Neue Perzentilendaten.png

Checkliste

Perzentilen Checkliste.png

In der View "Perzentilen V2 Checkliste" können Sie mit dem "grünen Plus" Grünes Plus.png eine neue Checkliste eröffnen. Mit dieser Liste haben sie eine To Do-Liste mit Sachen die Sie noch machen müssen.



Mit Klick auf eine Zeile können Sie die Pendenz erfolgreich abhacken. Mit einem weiteren Klick wird der Punkt als nicht bestanden markiert. Mit der rechten Maustaste können Sie noch eine Bemerkung hinzufügen, z.B. wie die Pendenz ausgeführt wurde: hat noch Mühe mit..., etc.


Weiter können Sie im Rechtsklick-Menü:

  • die Bemerkung löschen
  • die Zuordnung zu Konsultationen löschen
  • und die ganze Fragebogen/Checkliste löschen


Im "Dropdown" Dropdown-Icon.png können Sie auch noch eine CSV-Datei importieren.

Perzentilenkurven

Auf der rechten Seite sehen Sie die Perzentilen-Kurven anhand der eingetragenen Messwerten.

Perzentilen-Kurven.png


Mit den "Männchen-Symbolen" oben rechts können Sie die Kurven für 0-60 Monate oder 1-18 Jahre anzeigen lassen.

Um die Grafiken zu drucken klicken Sie auf das "Drucker-Symbol" Drucker-Icon.png. Mit dem Symbol daneben können Sie die Grafik auch als png-Datei exportieren.

Reminder/Pendenzen

Die Nutzung ist sehr vielfältig: Zum Beispiel: zu erledigende Terminaufgebote, Erinnerungen an ein Telefonat, wichtige Hinweise bei der Terminvergabe (immer 30min einschreiben), usw. Aber auch Erinnerungen die keinen Zusammenhang mit einem Patienten haben.


In den Pendenzen können diverse Erinnerungen in der KG des Patienten eingerichtet werden. Die Art der Erinnerung kann selbst definiert werden. Von sehr aufdringlich, wie ein Popup nach dem Einloggen, bis zu Erinnerungen die nur ersichtlich sind beim Öffnen der KG des betroffenen Patienten.


Diese Anleitung finden Sie auch separat unter: Pendenzen im Elexis

Elexisversion 3.0.25 und 3.1

Diese Anleitung bezieht sich auf die Darstellung der Pendenzen, die es in 3.0.25 und 3.1 gibt.

Die Anleitung für 3.2 finden Sie unter Elexisversion 3.2.

Einstellungen zu den Pendenzen



Datei => Einstellungen => Anwender => Pendenzen

Pendenzgruppen 3.1.png


Die Pendenzen können in drei Gruppen eingeteilt werden. (1)


  • Geplant
  • Fällig
  • Überfällig



Mit Doppelklick auf die jeweilige Gruppe, können Farben hinterlegt werden. Die Pendenzen werden dann je nach Status in diesen Farben angezeigt.


Pendenzen Farbe ändern.png


Das Häckchen bei "Patienten-Wechsel bezogene Reminder immer anzeigen" führt dazu, dass Popup-Meldungen auch angezeigt werden, wenn die "Pendenzen-View" geschlossen ist.


Es kann zudem gewählt werden, wie die Pendenz angezeigt wird. Zur Auswahl stehen:


  • Name
  • Vorname
  • Patienten Nummer


Mit den Pfeilen (2) können die Label hinzugefügt oder entfernt werden.


  • Name:Pendenz Name.png


  • Name, Vorname, PatientNr.:Pendenz Name Vorname Nr.png

Neue Pendenz erstellen


Zuerst muss die View Pendenzen geöffnet werden. Über das „View-öffnen-Icon". View-öffnen Icon.png

Entweder bei (1) den Namen der View eingeben oder durch die gewünschten Ordner klicken.

Show View Pendenzen.png


In der View neue Pendenz eröffnen mit dem grünen Plus

Neue Pendenz eröffnen 3.1.png


Pendenzen-erstellen-3.1.png


(1) Im Textfeld wird die Beschreibung eingetragen
(2) Bei der "Aktion der Fälligkeit" kann eingerichtet werden wie die Pendenz angezeigt werden soll:


Anzeigen nur beim Patienten = Die Pendenz wird nur in der KG des Patienten angezeigt

Immer in Pendenzen eintragen = Pendenz wird in der Pendenzenliste aller Patienten angezeigt

Popup beim Auswählen des Patienten = wird der Patient angewählt, erscheint ein Fenster mit der Erinnerung

Popup beim Einloggen = Nach dem Einloggen im Elexis erscheint ein Fenster mit der Erinnerung


(3) Status definieren

Je nach Status werden die, in den Einstellungen gewählten Farben angezeigt.


(4) Zuständigkeit auswählen

Die Pendenz wird nur bei dem Zuständigen angezeigt. z.B. Ist sie der MPA zugewiesen, sieht kein Arzt die Pendenz in seiner Liste.


(5) Kein Patientenbezug

Es können auch Erinnerungen für die Ärzte und MPAs eingetragen werden die nichts mit einem Patienten zu tun haben. Dafür muss nur das Häckchen bei "Kein Patientenbezug" gesetzt werden. z.B. Briefkasten leeren.


Mit „OK“ wird die Pendenz gespeichert.

Pendenz öffnen



In der View „Pendenzen“ kann die gewünschte Pendenz mit Doppelklick geöffnet und verändert werden.


Pendenz öffnen 3.1.png

Darstellung Pendenzen


Darstellung Pendenzen ändern 3.1.png

Über das „Dropdown-Symbol“ Dropdown-Icon.png, kann die Darstellung geändert werden.

Durch anwählen von Nur fällige, Von mir erstellte und Fremde werden die Pendenzen entsprechend angezeigt.

Patient aktivieren


Mit Klick auf das „grüne Männchen“ Patient aktivieren Symbol.png über „rechter Mausklick“ in der Pendenzübersicht (1),wird der angewählte Patient aktiviert.

Das heisst man befindet sich danach in dessen KG.

Darstellung Pendenzen ändern 3.1.png

Elexisversion 3.2

Diese Anleitung bezieht sich auf die Darstellung der Pendenzen, die es ab der Version 3.2.0 gibt.

Für 3.0.25 oder 3.1 finden Sie die Anleitung hier: Elexisversion 3.0.25 und 3.1

Einstellungen zu den Pendenzen


Datei => Einstellungen => Anwender => Pendenzen

Pendenzgruppen.png

Die Pendenzen können in vier Gruppen eingeteilt werden. (1)


  • Offen
  • In Bearbeitung
  • Fällig
  • Überfällig


Die restlichen Einstellungen sind gleich wie unter Pendenzen 3.0.25 und 3.1

Neue Pendenz erstellen



Zuerst muss die View Pendenzen geöffnet werden. Über das „View-öffnen“ Icon. View-öffnen Icon.png

Entweder bei (1) den Namen der View eingeben oder durch die gewünschten Ordner klicken.

Show View Pendenzen.png


In der View neue Pendenz eröffnen mit dem grünen Plus

Neue Pendenz eröffnen.png


Pendenz erstellen.png

Anzeige Pendenz auswählen.png



(1) Im Betreff wird eine Kurzbeschreibung gemacht, im Feld darunter dann die genaue Beschreibung.
(2) Auswählen wann die Pendenz angezeigt werden soll.


Anzeigen nur beim Patienten = Die Pendenz wird nur in der KG des Patienten angezeigt

Immer in Pendenzen eintragen = Pendenz wird in der Pendenzenliste aller Patienten angezeigt

Popup beim Auswählen des Patienten = wird der Patient angewählt, erscheint ein Fenster mit der Erinnerung

Popup beim Einloggen = Nach dem Einloggen im Elexis erscheint ein Fenster mit der Erinnerung


(3) Status definieren

Je nach Status werden die, in den Einstellungen gewählten Farben angezeigt.


(4) Dringlichkeit wählen

Die verschiedenen Dringlichkeitsstufen sortieren die Pendenzen nach Dringlichkeit und verändern wie folgt die Schrift der Pendenz:


Niedrig -> hellgrau
Normal -> normal
Hoch -> fett

Pendenz Dringlichkeit.png

Pendenz Typ auswählen.png


(5) Pendenz-Typ einstellen

Mit den verschiedenen Pendenz-Typen können die Pendenzen mit Symbolen ergänzt werden.


Pendenz-Typ Icons.png


(6) Zuständigkeit auswählen

Die Pendenz wird nur bei dem Zuständigen angezeigt. z.B. Ist sie der MPA zugewiesen, sieht kein Arzt die Pendenz in seiner Liste.


(7) Kein Patientenbezug

Es können auch Erinnerungen für die Ärzte und MPAs eingetragen werden die nichts mit einem Patienten zu tun haben. Dafür muss nur das Häckchen bei "Kein Patientenbezug" gesetzt werden. z.B. Briefkasten leeren.



Mit „OK“ wird die Pendenz gespeichert.

Pendenz öffnen



In der View „Pendenzen“ kann die gewünschte Pendenz mit Doppelklick geöffnet und verändert werden.


Pendenz öffnen.png



Darstellung der Pendenzen


Darstellung Pendenzen ändern.png

Darstellung Pendenzen ändern Symbol.png


Über das „Dreieck-Symbol“ oder „rechte Mausklick“ in den Pendenzen, kann die Darstellung geändert werden.

Standardmässig werden alle Pendenzen angezeigt, durch anwählen der Pendenz-Typen (Symbole) werden sie ausgeblendet.

Nur fällige, Von mir erstellte und Fremde werden angezeigt sobald sie angewählt sind (genau umgekehrt).



(1) Zum Beispiel Erinnerungen an Terminvereinbarungen sollen nicht angezeigt werden.


Patient aktivieren



Mit Klick auf das „grüne Männchen“ Patient aktivieren Symbol.png oder „rechter Mausklick“ in der Pendenzübersicht (1), wird der angewählte Patient aktiviert.

Das heisst man befindet sich danach in dessen KG.


Patient aktivieren.png

Datenbankverbindung neu einrichten

Im Elexis können Sie über Datei - Verbindung eine neue Datenbank hinzufügen.

Wenn das aus bestimmten Gründen nicht geht oder Sie die Verbindung komplett löschen wollen, folgen Sie der untenstehenden Anleitung.


Windows

Gehen Sie an den Rechner an dem die Datenbankverbindung neu eingerichtet werden soll. Ist der Rechner nicht vor Ort muss per Teamviewer darauf zugegriffen werden.


Öffnen Sie „Windows ausführen“ indem Sie die Windows-Taste und R drücken und geben Sie regedit ein.


Windows ausführen regedit.png

Regedit Verbindung.png



Die Verbindung wird in der Registry unter dem laufenden User gespeichert, daher: HKEY_CURRENT_USER => Software => JavaSoft => Prefs => ch => elexis, dort dann den ganzen Ordner "verbindung" löschen.



Anschliessend Elexis starten und die Verbindung wiederherstellen:


MySQL

Datenbank: elexis

User: elexisuser

PW: elexis



Mac

Reset Elexis Preferences on OS X


1. Clean /Users/home/elexis/localCfg*

2. Remove /Users/home/Library/Preferences/ch.elexis.*

3. Remove /Users/home/Library/Preferences/ch.medelexis.*

4. Reboot, there seems to be a cache issue (http://nethack.ch/2014/03/30/quick-tip-flush-os-x-mavericks-plist-file-cache/ resp. https://apple.stackexchange.com/questions/129489/how-do-i-delete-java-application-preferences)